AA

Ein ausgezeichneter Jahresbeginn für VOL.AT

2020: VOL.AT ist die Informationsquelle der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger.
2020: VOL.AT ist die Informationsquelle der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger. ©VOL.AT
Die Zahlen der unabhängigen Österreichischen Webanalyse (ÖWA) bescheinigen der Vorarlberger Newsplattform VORARLBERG ONLINE einen Anstieg in allen Bereichen gegenüber dem Vorjahr.

Das Nachrichtenportal VOL.AT darf sich über einen Zuwachs freuen: sowohl bei den Unique Clients und Visits als auch bei Page Impressions. Bei den Unique Clients gab es im Jänner mit über 2,29 Millionen Endgeräten einen Anstieg von knapp sieben Prozent im Vergleich zum letzten Jahr. Die Unique Clients stehen für die verschiedenen Endgeräte wie Tablets, PCs oder Smartphones und werden nur einmal registriert.

©VOL.AT

Die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger riefen im Jänner über 14,6 Millionen Mal die VOL.AT-Startseite auf. Dies bedeutet einen enormen Anstieg von über 35,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auf alle Page Impressions, also alle Seitenaufrufe, betrachtet, darf sich die Vorarlberger Nachrichtenplattform ebenfalls über eine Steigerung von beinahe 19 Prozent freuen. Die Userinnen und User riefen über 54 Millionen Seiten auf und informierten sich über die aktuellen Ereignisse in Vorarlberg und der Welt.

2020: VOL.AT ist Vorarlbergs Informationsquelle

Das Jahr 2020 war geprägt von vielen Veränderungen. Besonders der gewohnte Alltag wurde auf den Kopf gestellt. Daher war es für die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger umso wichtiger, top informiert zu sein: Im Jahr 2020 wurden auf der Newsplattform VOL.AT über 591 Milliarden Page Impressions registriert. Somit ist VOL.AT eine der wichtigsten Informationsquellen in Vorarlberg. Auch bei den Videoaufrufen ist VORARLBERG ONLINE mit beinahe 35 Millionen Video-Views ganz vorne dabei. Bei der Use-Time erreichte das Newsportal knapp die Milliarde Minuten.

Jahresrückblick 2020

Vergangenes Jahr war für das Nachrichtenportal VOL.AT ein erfolgreiches, aber auch ein herausforderndes Jahr. Spätestens ab März wurde die Berichterstattung von einem Thema dominiert: dem Coronavirus.

Das Coronavirus sorgte besonders im März für ein großes Informationsbedürfnis bei den Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern. So konnte bei den Userinnen und Usern ein Anstieg von 54 Prozent verzeichnet werden, bei den Besuchen sogar 77 Prozent.

Doch durch das Coronavirus musste sich die VOL.AT-Redaktion neu organisieren: Um die Leserinnen und Leser ständig up to date zu halten, wurden dementsprechende Maßnahmen getroffen. Das Redaktionsteam hat auf Homeoffice umgestellt und es wurden sogar eigene Sendestudios Zuhause eingerichtet. "Wir haben sehr viel positives Feedback von unseren Leserinnen und Lesern erhalten. Das zeigt, dass sich unsere Anstrengungen gelohnt haben und ich möchte allen Leserinnen und Lesern für die Treue und das Vertrauen sowie dem ganzen Team für das große Engagement danken", sagt VOL.AT-Chefredakteur Marc Springer.

Das Jahr 2020 war geprägt von Sondersendungen, Livestreams unter anderem zu Pressekonferenzen, neuen Formaten wie "Vorarlberg Live" und weiteren Besonderheiten. Aber es wurde auch Geburtstag gefeiert: 25 Jahre VOL.AT. Seit 25 Jahren erfahren die Userinnen und User auf der Vorarlberger Newsplattform die aktuellen Neuigkeiten.

„Unser Ziel ist es, die Vorarlberger so schnell wie möglich über die hochaktuellen Geschehnisse zu informieren. Da die digitale Welt besonders schnelllebig ist, haben wir in den letzten Jahren vermehrt auf Video-Beiträge, Podcasts und andere digitale Medien gesetzt. Außerdem haben wir Sondersendungen zu bestimmten Themen sowie Live-Berichterstattungen eingeführt, um zeitnah berichten zu können. Die Corona-Krise hat gezeigt, dass VOL.AT in Vorarlberg die beliebteste Anlaufstelle für Informationen ist. Mitte März hat sich die Zahl der Besucher, die gleichzeitig auf der Webseite sind, sogar versechsfacht – ein neuer Rekord“, so Chefredakteur Marc Springer. „Seit 25 Jahren informieren sich die Vorarlberger auf unserer Newsplattform und wir freuen uns, dass die Leser unsere Arbeit mit ihrer Treue belohnen. Dafür sagen wir ‚Danke‘!“

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Editorial
  • Ein ausgezeichneter Jahresbeginn für VOL.AT
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen