Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein „Theater“ um den Garten

Theater im Garten der Nenzinger „Artenne“.
Theater im Garten der Nenzinger „Artenne“. ©Artenne
„GARTEN NUTZEN ZIEHEN“ – so lautet das heurige Jahresprogramm der Nenzinger „Artenne“.

Schüler und  Schülerinnen der ersten und zweiten Klassen der Nenzinger Mittelschule erkundeten nun den Garten des alten Bauernhauses, erfuhren, was alles wächst und was an Arbeit und Wissen notwendig ist, damit es wächst. Bereits im Vorfeld hatten sich die Jugendlichen mit Wildpflanzen und Kräutern beschäftigt und kosteten diese auch ausgiebig.

In Theaterworkshops unter professioneller Begleitung von Sabine Wöllgens und Johannes Rausch vom Theater der Figur verwandelten sich Garten-Arbeitsgeräte zu geheimnisvollen Wesen und machten es den Schülern leicht, in die Welt der Mythen und Geschichten abzutauchen. „Ob es Pflanzen, Tiere oder Bäume sind, die dem Erfindungsreichtum freien Lauf lassen, es ist allemal eine Begegnung mit der Welt der Fantasie und Träume, die in unserer scheinbar rationalen Welt oft zu kurz kommt“, erläutert Helmut Schlatter Lehrer an der Mittelschule und gleichzeitig Leiter der „Artenne“. Möglich werden solche kreative Projekte im Rahmen der Reihe „culture connected“ durch die finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Ein „Theater“ um den Garten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen