AA

Eifersüchtiger Lover

Vier Monate dauerte das Verhältnis der 36-jährigen Kellnerin mit dem verheirateten Türken. [20.9.99]

Als sie die Beziehung beenden wollte, wurde
der Mann nicht damit fertig. Er bedrohte sie mit Verstümmelung und Mord, spionierte ihr nach und terrorisierte sie mit Anrufen. Einen Bekannten der Frau verletzte er mit einer Bierflasche.

Selbst verheiratet und Vater dreier Kinder hatte er
ständig Angst, seine Freundin würde ihn verlassen. “Falls es einen anderen
gibt, bringe ich ihn um”, äußerte sich der Beschuldigte mehrmals gegenüber
einem gemeinsamen Bekannten, dem Gastwirt einer kleinen Kneipe.

“Ich konnte keinen Schritt mehr machen, ohne von ihm verfolgt zu werden. Die Polizei konnte mir auch nicht helfen,” schilderte die junge Frau – auch vor Gericht noch sichtlich eingeschüchtert – ihren Ängste.

Als der vergrämte Liebhaber Anfang Juni wieder mal seiner ehemaligen
Freundin nachstellte, kam es in einer Bar zu einem Streit. Während sie
versuchte, ihm aus dem Weg zu gehen, suchte er die Konfrontation. Ein Gast, welcher der Frau zu Hilfe kommen wollte, musste seinen Einsatz mit einer zerschnittenen Lippe büßen. Der Türke hatte ihn mit einer Bierflasche im Gesicht getroffen.

Während Verteidiger Mag Clemens Ender auf fahrlässige
Körperverletzung plädierte, verurteilte Richter Peter Mück den
Beschuldigten zu 28.000 Schilling Geldstrafe, davon die Hälfte bedingt.
Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Von Gerda Zimmermann

zurück

(Bild: VN-Archiv)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Eifersüchtiger Lover
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.