AA

Ehrung beim Neujahrsempfang

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Landesregierung, überreichte LH Herbert Sausgruber Landes- und Bundesauszeichnungen an Vertreter der Sicherheitskräfte.[7.1.2000]

Verdiente
Persönlichkeiten aus Bundesheer, Bundesgendarmerie, Zoll- und
Sicherheitswache wurden am Mittwoch, im Landhaus in Bregenz
ausgezeichnet. Sausgruber dankte den Exekutivbehörden und betonte dabei die
Notwendigkeit regionaler Sicherheitsstrukturen: “Präsenz vor Ort gibt den
hier lebenden Menschen ein Gefühl der Sicherheit und nicht zuletzt bedeutet
dies, dass bei Gefahren ein sofortiges Eingreifen der Exekutivorgane möglich
ist”.

Der Landeshauptmann wies auch auf die Naturkatastrophen des vergangenen
Jahres hin: “Diese haben uns gezeigt, wie schnell das Wort Sicherheit, in
diesen Fällen die Sicherheit vor Naturereignissen, an Bedeutung gewinnt”.
Sicherheit gäbe es aber nicht zum Nulltarif, so Sausgruber: “Friede,
Freiheit und Sicherheit sind ein Gut, welches nie endgültig gewonnen ist,
sondern für das wir tagtäglich arbeiten müssen.” Das Land könne sich aber
auf gut ausgebildete und gut zusammenarbeitende Exekutivbehörden abstützen.

Die Überreichung von Auszeichnungen erfolgte an folgende Personen:

Elmar Marent, Hörbranz, Divisionär Redl, Lochau

Oberstleutnant Herbert Pitter, Bludenz,

Chefinspektor Franz Lucny, Hörbranz,

Chefinspektor Helmut Maier, Dornbirn,

Abteilungsinspektor Walter Amann, Koblach,

Abteilungsinspektor Helmut Scheffknecht, Hittisau,

Abteilungsinspektor Norbert Jenny, Feldkirch,

Abteilungsinspektor Helmut Dobler, Gaschurn,

Kontrollinspektor Eduard Moosbrugger, Lochau,

Major Rainer Metzler,

Hauptmann Werner Kröss,

Vizeleutnant Nikolaus Kaufmann,

Vizeleutnant Harald Kos,

Oberstleutnant Jörg Frey, Feldkirch,

LAbg. Oberst Gottfried Schröckenfuchs, Lochau,

Vizeleutnant i.R. Siegfried Thaler,

Vizeleutnant i.R. Egon Vogel,

(Bild:VLK)

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ehrung beim Neujahrsempfang
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.