AA

Ehepaar vereitelte mögliche Kindesentführung

Österreich - Ein Ehepaar hat am Donnerstagnachmittag im Raum Innsbruck eine mögliche Kindesentführung verhindert. Die Fahrradfahrer folgten dem Tatverdächtigen und seinem mutmaßlichen Opfer.

Daraufhin ergriff der Unbekannte die Flucht, meldete das Landeskriminalamt.

Der Mann hatte das fünf Jahre alte Mädchen gegen 14.00 Uhr bei einem Streichelzoo im Innsbrucker Stadtteil Roßau angesprochen. Als der Radfahrer dem Kind ein Geschenk versprach, folgte es ihm mit dem eigenen Fahrrad in Richtung Hall. Bei einem Gasthaus in der Gemeinde Thaur kam diese Situation dem Ehepaar seltsam vor. Kurze Zeit später – in Hall – bemerkte der Mann, dass er beobachtet wird und verschwand mit seinem Rad. Das Ehepaar brachte das Kind zurück zum Streichelzoo und übergab es gegen 16.20 Uhr seiner Mutter, die beim Zoo tätig ist.

Bei dem Täter soll es sich um einen älteren Mann handeln. Bekleidet war er angeblich mit einem gefleckten oder gepunkteten Leibchen, er trug eine braune Kappe und hatte einen Rucksack bei sich. Sein Fahrrad war laut den Angaben des Mädchens silberfarben. Die Polizei bat das unbekannte Ehepaar, sich zu melden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ehepaar vereitelte mögliche Kindesentführung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen