AA

EHC Feldkirch: Kader steht

Die im Vorjahr begonnenen erfolgreichen Bemühungen der Vereinsführung um den Aufbau einer eigenen jungen Mannschaft konnte für die kommende Saison erfolgreich fortgesetzt werden.

Um Trainer Tom Pokel formiert sich eine junge Mannschaft mit einigen Routiniers. Die Rückkehr von Thomas Sticha und Christoph Gesson, sowie Goalie Markus Seidl von den Red Bulls Salzburg lässt einige neue Impulse erwarten. Bis auf Seidl und zwei junge Legionäre besteht die Mannschaft ausschließlich aus Feldkircher Eigenbauspielern. Der sportliche Leiter Michael Lampert ist überzeugt, dass die Mannschaft spielerisch auf alle Fälle stärker einzuschätzen ist als im Vorjahr, dass sich besonders die Jungen Talente sehr gut eingefügt haben und man gerade deshalb mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahr rechnen kann, da praktisch bis auf Noldi Zimmermann und Tomas Urban alle anderen Spieler geblieben sind.

EHC-Feldkirch ÖSTERREICHISCHER INLINE-HOCKEY-MEISTER 2005

Sechs aktuelle Spieler des EHC Feldkirch (Markus Seidl, Michael Lampert, Wolfgang Strauss, Bernd Walch, Marc Colleoni, Domingo Usubelli) wurden in der durch einige Bundesligaspieler verstärkten Feldkircher Auswahl im vergangenen Juni in Kärnten Österreichischer Meister 2005.

Saisonkarten-Vorverkauf ist angelaufen

Ein überraschend starkes Echo hat die erste Aussendung an ehemalige und letztjährige Saisonkartenbesitzer gezeigt. Gegenüber der Vorsaison lässt sich bereits eine deutliche Steigerung hochrechnen. Sitz- und Stehkarten sind ebenso erhältlich wie VIP-Karten. Egon Morscher ist dafür zuständig und unter egon.morscher@aon.at oder über Telefon 0650/3576435 erreichbar oder aber über Peter Lampert im Büro des EHC-Feldkirch unter ehc.feldkirch.2000@cable.vol.at bzw. unter der Tel.Nr. 0664/3730356. Das erste Vorbereitungsspiel findet am 20. August auswärts gegen Olten statt, am 21. August ist Heimpremiere gegen ESV Kaufbeuren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EHC Feldkirch: Kader steht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.