Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Egger bilanziert 5 Jahren Schwarz-Blau

Eine grundsätzlich positive Bilanz der fünfjährigen Regierungsbeteiligung der Freiheitlichen auf Bundesebene zieht der Landesobmann der FPÖ, Landesrat Dieter Egger.

„Es wurde nicht immer das Populäre, sondern das Notwendige für die Zukunft des Landes getan.“

„In den vergangenen fünf Jahren wurden viele Dinge weitergebracht, die ohne die Reformkraft der Freiheitlichen nicht möglich gewesen wären. Wesentliche Systembereiche wie die Alterspension oder das Gesundheitswesen konnten nachhaltig gesichert und ein drohender Kollaps verhindert werden. Auch wenn das in der Öffentlichkeit gezeichnete Bild oftmals ein anderes war und einzelne Maßnahmen korrigiert werden mussten, so überzeugen doch die Ergebnisse und Fakten. Der internationale Vergleich und die offiziellen Rankings stellen dies klar unter Beweis“, fordert der FP-Landeschef mehr Objektivität und weniger parteipolitische Kommentierung der Regierungsarbeit.

Langjährige freiheitliche Forderungen wurden weiters mit der Einführung des Kinderbetreuungsgeldes sowie der größten Steuerreform der 2. Republik umgesetzt – und mit der von Sozialministerin Haubner angekündigten raschen Umsetzung der Schwerarbeiterregelung sowie der Erhöhung der Mindestpension werde aktuell die hohe soziale Verantwortung gegenüber jenen Menschen, die staatlicher Unterstützung bedürfen, erneut unter Beweis gestellt, erklärt Landesrat Egger abschließend. (Quelle: FP-Pressdienst)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Egger bilanziert 5 Jahren Schwarz-Blau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.