Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Egg: Fußgängerin tödlich verletzt

Eine 88-jährige ist am Dienstagnachmittag in Egg-Großdorf ums Leben gekommen. Nach Angaben der Vorarlberger Sicherheitsdirektion wollte die Frau in einer Rechtskurve die Fahrbahn der L29 überqueren.

Die Pensionistin war auf der L 29 am Ortsende zu Fuß unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein 20-jähriger Bursche aus Egg mit seinem Auto in Richtung Lingenau. “Die Fußgängerin wollte offenbar vom rechten Fahrbahnrand auf die linke Seite wechseln, weil es dort einen Gehsteig gibt, auf der rechten Seite dagegen nicht”, berichtet der zuständige Polizeibeamte gegenüber den “VN”.

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei trat die 88-jährige Frau unvermittelt auf die Straße, wurde von dem Auto frontal erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. “Der Fahrer konnte noch nicht einmal mehr bremsen, “, heißt es weiter von Seiten der Polizei.

Wegen der Schwere der Verletzungen wurde der Hubschrauber Gallus 1 angefordert, doch die Reanimation durch den Notarzt blieb erfolglos. Die Frau hatte multiple Verletzungen erlitten und verstarb an der Unfallstelle.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Egg: Fußgängerin tödlich verletzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.