AA

Echte Schätze im Café Ulmer

Die Mitglieder der Schreibwerkstatt sorgten für eine humorige Auszeit im Café Ulmer.
Die Mitglieder der Schreibwerkstatt sorgten für eine humorige Auszeit im Café Ulmer. ©cth
Die Schreibwerkstattgruppe lud zur Lesung ins Haselstauder Café.
Echte Schätze im Café Ulmer

Dornbirn. Nostalgische Atmosphäre herrschte vergangene Woche im Café Ulmer. Anlass, um in guten alten Erinnerungen zu schwelgen, lieferten die elf Damen und Herren der Schreibwerkstattgruppe „Offenes Schreiben“ der Stadtbücherei Dornbirn. Diese luden zu einer Lesung, die dem Publikum einen spannenden Einblick in ihr kreatives Schaffen bot. Anhand unterschiedlichster Texte teilten die fleißigen „Schreiberlinge“ mit einem zahlreich erschienenen Publikum ihre ganz besonderen Schätze: von der alten Nussmühle, dem geliebten Plattenspieler mit Schlagerklassikern, dem Poesiealbum bis zum kleinen Grashalm am Lieblingsfeld in Dornbirn reichte dabei das Repertoire an spannenden und kuriosen Geschichten und Gedichten. Ob in Hochdeutsch oder Dialekt, es wurde in Erinnerung geschwelgt, gestaunt und gelacht. Den perfekten Rahmen dazu bildete natürlich das Haselstauder Kult-Café selbst und so ließen sich die Besucher passend den Nachmittag mit den bereits legendären Ulmer-Cremeschnitten kulinarisch versüßen. Auch für musikalische Umrahmung mit Stil war gesorgt: Junge Musiker und Musikerinnen spielten zwischen den Vortragenden mit dem Akkordeon auf. Café-Chefin Birgit Ulmer-Schmid freute sich am Ende mit ihren kreativen Gästen über eine gelungene und vor allem sehr amüsante Veranstaltung.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Echte Schätze im Café Ulmer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen