Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

e-touristisches Fitnessprogramm

Mit über 1,9 Mio. Nächtigungen und 1.200 Vermietern ist das Montafon Vorarlbergs stärkste Tourismusregion. Nun kommt eine zentrale Datenbank für das gesamte Tal und Vernetzung aller elf Orte.

„Um diese Top-Position auch künftig sicherzustellen, haben wir uns für ein umfangreiches e-touristisches Fitnessprogramm entschieden. feratel steht uns dabei mit dem Destinationsmanagementsystem Deskline E als Systemlieferant und Betreuer zur Verfugung“, informierte der Direktor von Montafon Tourismus, Arno Fricke, am Samstag.

Das Montafon verfügt künftig über eine zentrale touristische Datenbank und die elf Tourismusorte – St. Anton i.M., Vandans, Bartholomaberg, Schruns, Tschagguns, Silbertal, St. Gallenkirch, Gargellen, Gortipohl, Gaschurn, Partenen – sind miteinander vernetzt. „Den Tourismusbüros stehen für ihre Arbeit eine Reihe von unterschiedlichen Softwaremodulen zur Verfügung, mit denen Adressen und Prospekte gemanagt, Unterkünfte gesucht und gebucht, Angebotspakete geschnürt oder über aktuelle Veranstaltungen informiert werden können,“ erläuterte Fricke.

Gleichzeitig wurden die Homepages aller Orte überarbeitet. Das Corporate Design von Montafon Tourismus wurde von allen Orten übernommen und einheitlich umgesetzt. Zudem ist ein elektronischer Anfragepool integriert, der es Internetnutzern ermöglicht, unverbindlich mehrere Angebote für einen bestimmten Zeitraum einzuholen. „Damit können Gästeanfragen – online, am Telefon oder im Tourismusbüro – noch effizienter und umfassender beantwortet werden,“ so Fricke.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • e-touristisches Fitnessprogramm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen