AA

E-Mail mit Radarwarnung laut Polizei "Unsinn"

Schwarzach - Ein E-Mail mit einer Radarwarnung löst Unsicherheit bei Autofahrern aus. Darin wird vor zwei angeblichen Radarboxen bei zwei Mauterfassungsanlagen auf der A14 bei Hohenems und Dornbirn-Nord hingewiesen.

Diese Anlagen seien gut getarnt durch Gitterverbau und Hinweisschilder. „Alles Unsinn“, sagt der Chef der Autobahn polizei Dornbirn, Hubert Übelher, auf Nachfrage der „VN“. Dieses Mail tauche alle paar Monate auf, es sei jedoch nichts Wahres dran. „Bei den angeblichen Radarboxen handelt es sich nur um harmlose Verteilerkästen für die Stromversorgung der Mauterfassungsanlagen“, so Übelher. Die Radarmessung auf der Autobahn erfolge nach wie vor mit mobilen Geschwindigkeitsmessgeräten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • E-Mail mit Radarwarnung laut Polizei "Unsinn"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen