Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"E-Call": Landesleitzentrale stellt sich ein

Zahl der Verkehrstoten soll gesenkt werden.
Zahl der Verkehrstoten soll gesenkt werden. ©VOL.AT/Steurer
Ab dem März 2018 müssen neue Fahrzeug-Typen verpflichtend mit dem automatischen Notrufsystem "E-Call" ausgestattet sein. Die Notrufe landen nun in den jeweiligen Polizei-Landesleitzentralen.

Wie der “ORF” berichtet hat das Innenministerium nun festgelegt, dass die “E-Call”-Notrufe bei den jeweiligen Landesleitzentralen der Polizei eingehen. Sollten die Sensoren einen Aufprall registrieren, wird automatisch ein Notruf bei “112” abgesetzt.

Dabei wird ein genormter Datensatz übermittelt – etwa wie viele Personen sich im Auto befinden, wie das Auto betrieben wird oder die Fahrtrichtung auf Autobahnen und Tunneln. Durch die Maßnahme soll die Zahl der Verkehrstoten gesenkt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "E-Call": Landesleitzentrale stellt sich ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen