AA

Durchs wilde Absurdistan

Ulrich Gabriel
Ulrich Gabriel

Unruhige Zeiten lassen gewohnte Säulen wackeln. Trost: Die griechischen Säulen bröckeln seit zweitausend Jahren ab, es gibt sie noch immer. Selbstbewusst sagt sich der gute Mensch: Es ist Zeit eine neue Hose zu kaufen. Einmal eine andere, eine lässige. „Zum Beispiel eine arabische“, empfiehlt Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi Dawuhd al Gossarah. Schließlich soll jeder Österr-Reisgänger auf der Reise durch das Virus-Reich der Ungläubigen dem Outfit der Zeit entsprechen.

Kara Ben Nemsi ist Lebensversicherer der Regierungsfirma „So schützen wir uns“ und braucht wie die Regierung die Todesangst zum Überleben (durch Versichern) so wie der Sandler den Alk. Den liefert Lebensmittler RAPS, der, wie seine Konzernbrüder, täglich tausende Tonnen Nahrungsmittel in den Müll haut. Mit Hilfe der EU und ihren Konzernen verhungern nicht nur zehn kleine, sondern 7000 Kinderlein pro Tag, weil sie nicht an den Speisenmüll heran, daher in den Müll kommen wie die Milliarden vergaster Küken für die Gier der EU-Schlaraffen: 741Mio Henneler. Alle wissen es, alle fressen weiter. Und werden immer dümmer.

Jetzt tritt Old Schmetterhand auf und spricht: „Wer die Kapitalverbrecher erwischen will, gehe dem Geld nach.“ Das große Geld beginnt bei der kleinen Gier, weiß Effendi und steigt auf sein schwarzes Kreuzworträtselpferd mit 3 Buchstaben. Kara Ben Nemsi Effendi muss modern erscheinen vor seinen KundInnen, sonst macht er kein Lebensversicherungsgeld.

Die Ampel bleibt tiefrot. Er reitet trotzdem drüber. Die sinnbefreite Rotkreuz-Äpp meldet: KARA BEN NEMSIS PFERD VERSEUCHT!
Der brave Soldat Angstschöberl nikolaust noch immer: „Das ist Klockdaun der zweite Streich und der dritte folgt sogleich!“ Mit jedem Positivnegativ-Test wirft die türkisgrünschwarze Österleichpropaganda mehr ängstliche Konformisten, sprich frische Wähler, aus: Gesundheitskrieg als Dauerwahlkampf. Das System funktioniert. Kurz bleibt lang.
Vereinzelt springen Terroristen über Wiesen. Gladiator Mehammer hilft. Zweitmeinungsträger werden von willigen Medien abgeschossen. Plotikeri mutieren zu Reptiloiden und werden sächlich: das Merkel, das Kurz, das Macron, das Biden, das Wallnerle …

Angesichts so vieler maskierter Schurken rundum lässt Kara Ben Nemsi die Idee der neuen Hose fallen. Aber irgendetwas Neues braucht er: „Dann kauf ich mir wenigstens einen Pyjama!“ Er flakt sich aufs Kanapee und klickt online Schlafanzüge. Der Bildschirm zeigt Van der Bellen. Klick. Jetzt kommt: Nachthemden für Herren. Nein danke. Das letzte Mal hat er eines im Spital gekriegt, da hat sein Popo rausgeguckt. Munggelebruu mit Hirschge-weihmuster! Ein Kara Ben Nemsi im Herrennacht¬hemd erscheint ihm nicht ganz bock. Weggeklickt. Advent heißt heuer Warten auf die Spritze. Da stürzt der Stern vom Bettelheem, spritzt Funken: „Bald läutet deen Glöckeleen und sticht in deen Schwabbel-Arm hineen. Zeck. Tut gar nicht weh, gel?“

(c) Ulrich Gabriel
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gastkommentar
  • Durchs wilde Absurdistan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen