Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dumme Ausrede löste Großaktion der Polizei aus

Kalifornien - Um nicht beim Rendezvous erscheinen zu müssen, gaukelte eine Amerikanerin ihrem Blind Date vor, sie sei von drei Männer überwältigt und entführt worden. Die Polizei startete ein Großaufgebot.

Der 20-jährigen Sara White aus Sakramento, Kalifornien, löste letzte Woche eine Großaktion der Polizei aus. Im Internet lernte sie einen Mann kennen und verabredete sich zu einem Treffen, das letzte Woche hätte stattfinden sollen. Im letzten Moment bekam sie allerdings kalte Füße und blieb dem Rendezvous fern. Als ihr Date sie anrief und sich nach ihrem Verbleiben erkundigte, log sie, dass sie von drei Männern niedergeschlagen und in einen Kofferraum eingesperrt worden sei. Dann legte sie auf.

Der versetzte Mann schaltete prompt die Polizei ein, die Sara White anriefen. Anstatt die Situation zu klären, log sie weiter und behauptete inzwischen in ein Haus gebracht worden zu sein. Daraufhin schwärmte die Polizei mit knapp 60 Beamten aus und fand tatsächlich ein Haus, dass auf Whites Beschreibungen passte. Von ihr fehlte allerdings jede Spur. Nach einiger Zeit meldete sich Sara White bei den Cops und gestand ihre “Notlüge”. Ihre Ausrede wird White möglicherweise noch teuer zu stehen kommen: Für den Blindalarm drohen ihr strafrechtliche Maßnahmen.

(Quelle: 20 Minuten)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Dumme Ausrede löste Großaktion der Polizei aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen