Drogenring ausgehoben

Neun Dealer im Alter von 17 bis 33 Jahren aus dem Großraum Bregenz wurden bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt.

Vorarlberger Kriminalisten ist es nach monatelangen Ermittlungen gelungen, einen Drogenring auszuheben. Neun Dealer im Alter von 17 bis 33 Jahren aus dem Großraum Bregenz wurden nach dem Suchtmittelgesetz an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Auf die Spur der Dealerbande kam die Gendarmerie vor längerer Zeit, als die Mobile Überwachungsgruppe (MÜG) Hörbranz bei einem 20-Jährigen Ecstasytabletten sicher stellte. In der Folge wurde die gesamte Gruppe eruiert, die im Verdacht steht, von August 1999 bis Jänner 2000 mindestens 2.000 Stück Ecstasy, 30 Gramm Kokain, Cannabiskraut und 100 Gramm Speed aus Deutschland und der Schweiz geschmuggelt zu haben. In Vorarlberger Diskotheken sollen die Dealer rund 70 Konsumenten im Alter von 16 bis 40 Jahren beliefert haben.

Durch internationale Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Lindau und Friedrichshafen wurden auch in Deutschland wohnhafte Suchtgiftdealer erwischt. Einer der Haupttäter wurde anlässlich einer Schmuggelfahrt von den Niederlanden in den Bodenseeraum mit rund 1.000 Gramm Cannabisharz und 2.000 Ecstasytabletten aufgegriffen und in Untersuchungshaft genommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Drogenring ausgehoben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.