AA

Drei Rumänen nach Einbrüchen in Tirol und Vorarlberg festgenommen

Erbeuteten laut LKA Schmuck und Wertgegenstände im Wert von 12.500 Euro.
Erbeuteten laut LKA Schmuck und Wertgegenstände im Wert von 12.500 Euro. ©Symbolbild/Bilderbox
Drei rumänische Staatsbürger sind nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Schwaz in Tirol am 29. März festgenommen worden. Weitere Ermittlungen hätten ergeben, dass die drei Männer im Alter zwischen 31 und 38 Jahren auch zwei weitere Einbrüche in Innsbruck und Frastanz in Vorarlberg begingen, erklärte eine Sprecherin des Tiroler Landeskriminalamts der APA am Mittwoch.

“Die drei Männer haben bei den Einbrüchen Schmuck und Wertgegenstände im Wert von 12.500 Euro erbeutet und einen Schaden in der Höhe von 4.000 Euro verursacht”, sagte die Sprecherin. Sie seien unter anderem durch das Aufzwängen von ebenerdigen Fenster mittels eines Werkzeuges in die Wohnhäuser eingedrungen und haben anschließend die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht.

Personen kamen bei den Einbrüchen laut dem LKA nicht zu schaden. Zwei der Männer seien geständig. Der Dritte gebe an, lediglich als Fahrer fungiert zu haben. All drei Rumänen seien laut den Ermittlern auch in ihrem Heimatland und in Italien “einschlägig in Erscheinung getreten”. Sie befinden sich derzeit in U-Haft.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Drei Rumänen nach Einbrüchen in Tirol und Vorarlberg festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen