AA

Drei Monate schulfrei für "Germany's Next Topmodel"

„Germany's Next Topmodel“-Kandidatin Pauline Afaja hat drei Monate schulfrei bekommen, um an der Sendung von Heidi Klum teilnehmen zu können. Sie wurde vom Kultusministerium bis Ende April vom Unterricht freigestellt.
Das "Wetten, dass..?"-Model Casting

Friedrichshafen – Der Teilnahme an der Show mit Heidi Klum steht nichts mehr im Weg. Pauline Afaja hat sich die benötigte Schulbefreiung von der Droste-Hülshoff-Schule abgeholt. Sie wird nun bis Ende April nicht mehr den Unterricht besuchen müssen, sofern sie in der Sendung bleibt. „Wir hatten so einen Fall noch nicht und mussten erst Rücksprache mit dem Kulturministerium halten, bevor wir Pauline die Schulbefreiung erteilen konnten“, berichtet die stellvertretende Schulleiterin Bärbel Jaggi-Dannenmann.

Die 19-jährige Pauline Afaja wurde vergangenen Samstagabend bei „Wetten, dass…?“ nach einem Casting von Heidi Klum in die Sendung „Germany’s Next Topmodel“ eingeladen. Schon am Mittwoch, 27. Januar, geht es für die Schülerin los. Da das erste Schulhalbjahr vorbei ist, müsste Pauline, falls sie nach der Sendung wieder zur Droste-Hülshoff Schule gehen möchte, nur das zweite Schulhalbjahr wiederholen. „Ob Pauline wiederholen muss oder nicht, wird man aber auch erst sehen, wenn sie wieder da ist. Wir wissen ja noch nicht, wie lange sie im Endeffekt weg sein wird“, sagt Jaggi-Dannenmann. Pauline sei zwar bis Ende April vom Unterricht befreit, sie könne jedoch auch schon wieder früher in die Droste-Hülshoff Schule zurückkehren, in der die 19-Jährige die 12. Klasse besucht. Doch auch eine Wiederaufnahme des Unterrichts sei nach dem Ende der Casting-Show fraglich. „Wenn Pauline weit kommt, werden sie eventuell Model-Verträge daran hindern, wieder zur Schule zu kommen. Oder sie möchte sich nach der Sendung ganz ihrer Model-Karriere widmen. Das wäre alles möglich“, so die stellvertretende Schulleiterin.

Quelle: suedkurier.de

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Drei Monate schulfrei für "Germany's Next Topmodel"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen