AA

Drei Monate Haft wegen Gefährdung

Am Oberlandesgericht Innsbruck ist ein 21-jähriger Bregenzer verurteilt worden. Der HIV-positive Mann hatte ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einem Asylwerber und verschwieg ihm seine Ansteckung.

Das Urteil in zweiter Instanz: Eine zehn monatige Freiheitsstrafe, drei davon sind unbedingt und müssen im Gefängnis verbüßt werden. Damit wurde die Strafe des Erstgerichts, dem Landesgericht Feldkirch, in etwa verdoppelt. Der Verteidiger des angeklagten 21-jährigen Türken wies darauf hin, dass sein Mandant wegen seiner sexuellen Neigungen von seiner Familie verstoßen worden sei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Drei Monate Haft wegen Gefährdung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.