AA

Drei-Länder-Eck-Unfall am Bodensee

In der Nacht auf Samstag sind in der bayerischen Bodenseestadt Lindau auf der Bregenzerstraße zwei Autofahrer aus der Schweiz zusammengestoßen.

Ein Unfallgegner flüchtete, der andere erstattete bei der Gendarmerie im benachbarten Vorarlberg Anzeige, weil er geglaub hatte, die Unfallstelle sei in Österreich. Die Gendarmerie ihrerseits informierte am frühen Morgen die Lindauer Polizei von dem Drei-Länder-Eck-Unfall.

Der Unfallgegner versuchte via Vorarlberg in die Schweiz zu flüchten. Eine halbe Stundens später wurde er aber kurz vor der Schweizer Grenze gestellt. Der Alkotest erbrachte 1,52 Promille Blutalkoholgehalt. Die Gendarmerie sicherte für die deutschen Kollegen deshalb nicht nur die Unfallspuren am Fahrzeug des Eidgenossen, der Schweizer wurde auch für die Alkohol-Fahrt in Vorarlberg zur Verantwortung gezogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Drei-Länder-Eck-Unfall am Bodensee
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.