AA

Drei Jugendfeuerwehren übten gemeinsam

Bei der Bezirksübung mussten die Jugendfeuerwehrler eine brennende Hütte löschen.
Bei der Bezirksübung mussten die Jugendfeuerwehrler eine brennende Hütte löschen. ©Schnetzer

Dornbirn. Rund 40 Burschen und Mädchen der Jugendfeuerwehren von Hohenems, Dornbirn und Lustenau führten kürzlich, unterstützt von 15 Betreuern der teilnehmenden Wehren, in Lustenau die zweite gemeinsame Bezirksübung durch.

Übungsannahme war Feststoffbrand bzw. Flüssigkeitsbrand: Eine von der Jugendfeuerwehr Lustenau extra für diese Übung gebaute Hütte bei der Firma MIGU in der Parzelle “Schmitten” im Grenzbereich zu Hohenems und Lustenau wurde in Brand gesetzt und musste gelöscht werden.
Da In dieser Parzelle keine Löschwasserversorgung mittels Hydranten gegeben ist, musste zur Löschwasserförderung eine Zubringerleitung vom alten Rhein bis zur Firma Migu erstellt werden. Damit auch wirklich alle Jugendfeuerwehrler etwas zu löschen hatten, erhielt der Florijanijünger-Nachwuchs aus dem Bezirk nach dem Ablöschen der Hütte die Möglichkeit, mit einem Pulverlöscher einen Flüssigkeitsbrand zu löschen. Im Anschluss an die Bezirksübung waren alle Teilnehmer zu einer Stärkung ins Feuerwehrhaus Lustenau eingeladen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Drei Jugendfeuerwehren übten gemeinsam
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen