AA

Drehscheibe Umwelt

Wertvolle Infos über Artenvielfalt von Franz Amort (Arche Noah), biologische Landwirtschaft von Hanni Lins (Bio Austria) und Energie von Gemeinderätin Daniela Burgstaller beim Infostand auf unserem Rankweiler Wochenmarkt.
Wertvolle Infos über Artenvielfalt von Franz Amort (Arche Noah), biologische Landwirtschaft von Hanni Lins (Bio Austria) und Energie von Gemeinderätin Daniela Burgstaller beim Infostand auf unserem Rankweiler Wochenmarkt. ©Marktgemeinde Rankweil

Die zweite Vorarlberger Umweltwoche ging über die Bühne, Rankweil war wieder mit dabei

Ein kunterbuntes Umwelt-Programm konnte in Rankweil, dank zahlreichenden Mitwirkenden geboten werden. Zu Beginn wurden die “Schoolwalker” seitens der Gemeinde geehrt. Insgesamt haben über 600 Kinder der Rankweiler Volksschulen knapp 30.000 Meilen gesammelt. Mit dem Film “Home” im Alten Kino Rankweil wurden rund 120 Interessierte vom französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus Bertrand mit atemberaubenden Aufnahmen in den Bann gezogen.

Der Fahrende Kochtopf
Radiokoch “Suti” machte bei seiner Tour durchs Ländle halt am Rankweiler Wochenmarkt und verköstigte die Marktbesucher mit Leckerbissen aus dem Ländle. Neben den wöchentlichen Marktfahrern, gab es zusätzlich einen Verkaufsstand vom Weltladen mit “fairtrade”-Produkten. Hanni Lins als Vertreterin von Bio Austria, Franz Amort als Vertreter von Arche Noah und Gemeinderätin Daniela Burgstaller als Vetreterin des e5 Teams informierten, wenn es zum Beispiel um Artenvielfalt, biologische Produkte, sowie Energie ging.

Tag der offenen Heizraumtür
Einen überaus informativen Abschluss bildete der “Tag der offenen Heizraumtür”. Das e5-Team Rankweil lud ein, direkt mit den Bauherren in Kontakt zu treten und die Heizung vor Ort zu besichtigen. Erfahrungswerte konnten von den Familien Krug, Müllner, Irgang, Dobler, Greber, Abbrederis, Ammann und Gstach als Entscheidungshilfe für den eigenen Neu- oder Umbau genutzt werden.

Während der Vorarlberger Umweltwoche gab es die Ausstellung “meilenweit” der 2a Klasse der Mittelschule Rankweil Ost im Rathaus zu besichtigen. Über zwei Schuljahre hinweg legten die Schülerinnen und Schüler ihre Schulwege größtenteils zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus zurück. Somit wurde nicht nur Bewusstsein für das eigene Mobilitätsverhalten geschaffen, sondern auch jede Menge Geld und Zeit der Eltern gespart. Zusätzlich wurden in der Buchhandlung Brunner und in der Bücherei Rankweil Bücher zum Thema Umwelt ausgestellt.

Am Marktplatz 1,Rankweil, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Drehscheibe Umwelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen