Dortmund feiert Sieg bei St. Petersburg - Manchester United steht vor dem Aus

Dortmund jubelt über einen souveränen 4:2-Sieg bei Zenit St. Petersburg.
Dortmund jubelt über einen souveränen 4:2-Sieg bei Zenit St. Petersburg. ©EPA
Dortmund steht nach einem 4:2-Auswärtssieg gegen Zenit St. Petersburg mit einem Bein im Viertelfinale. Manchester United steht nach der völlig verdienten 2:0-Niederlage bei Olympiakos Piräus hingegen vor dem Aus.
Zenit vs. Dortmund 2:4 (0:2)
Olympiakos vs. ManU 2:0 (1:0)
Siege für Bayern und Atletico
Barcelona und PSG erfolgreich

Der Vorjahrsfinalist aus Dortmund erwischte in Russland einen perfekten Start. Nach fünf Minuten stand es nach Treffern von Henrich Mchitarjan und Marco Reus bereits 2:0 für die Gäste. Besonders Reus war in Halbzeit eins von den Russen nicht zu  halten und verpasste das 3:0 nach 30 Minuten nur knapp.

 

Vier Toren in Halbzeit zwei

In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber besser in die Partie und kamen nach einem Gestocher in der 58. Minute zum Anschlusstreffer durch Oleg Schatow. Doch die Dortmunder antworteten nur drei Minuten später durch den zukünftigen Münchner Robert Lewandowski. Nachdem Zenit-Superstar Hulk in der 69. Minute mit einem Elfmeter wiederum den Anschlusstreffer erzielen konnte, gelang Dortmund erneut postwendend durch Lewandowski das 2:4.

Die Dortmunder erspielten sich somit eine perfekte Ausgangsposition für das Rückspiel in Deutschland. St. Petersburg war deutlich anzumerken, dass die Saison in Russland noch nicht begonnen hat, denn besonders in der ersten Halbzeit waren die Russen nahezu chancenlos.

 

Niederlage für ideenlose Engländer

In Griechenland sahen die Zuseher eine eher mäßige Partie mit wenigen Höhepunkten. Keine der beiden Mannschaften konnte in der ersten Halbzeit entscheidende Akzente nach vorne setzen. In der 38. Minute gelang Dominguez dann sogar die Führung für die kampfstarken Hausherren, nachdem er einen Schuss noch entscheidend abfälschte.

Die Engländer blieben auch in der zweiten Halbzeit harmlos und wurden in der 55. Minute durch einen schönen Weitschuss-Treffern von Campbell mit dem 2:0 bestraft. Die einzig wirklich gute Möglichkeit für United hatte Robin van Persie in der 80. Minute, als er nach einem schönen Spielzug aus rund zehn Metern scheiterte.

Die Engländer stehen durch diese Niederlage somit kurz vor dem Aus. Nachdem es auch in der Meisterschaft alles andere als rund läuft, könnte es für Trainer Moyes nun richtig eng werden. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Dortmund feiert Sieg bei St. Petersburg - Manchester United steht vor dem Aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen