AA

Dornbirns Frauen wollen den Aufstieg in die 2. Liga fixieren

Die fünf Legionärinnen von FC Dornbirn.
Die fünf Legionärinnen von FC Dornbirn. ©Luggi Knobel
In der Relegation treffen die Rothosen-Kickerinnen auf den SV Innsbruck.
FC Dornbirn Frauen wollen Aufsteigen
NEU
Das sind die Kickerinnen
NEU

Mit einem Jahr Verspätung haben die FC Dornbirn Frauen die große Chance von der Vorarlbergliga Frauen in die ÖFB Frauen 2. Liga aufzusteigen. In der Relegation treffen der Meister aus Vorarlberg und Tirol in einem Hin- und Rückspiel aufeinander. 180 Minuten trennen die Schützlinge von Trainer Günther Kerber (68) von der Spielberechtigung in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs. Der Meister von der Salzburger Frauenliga SC Leogang verzichtet auf den Aufstieg in die 2. Liga.

Mit FC Dornbirn und der Sportverein Innsbruck kommt es nun zum großen Showdown. Die Dornbirnerinnen haben in der Meisterschaft der letzten drei Jahre alle 36 (!) Spiele für sich entschieden und haben mit 417:9 ein imposantes Torverhältnis vorzuweisen. Allerdings ist auch der Gegner aus der Tiroler Landeshauptstadt seit dem 14. Juni 2019 (1:2 gegen Rinn), das sind achtzehn Meisterschaftsspiele in Folge unbesiegt. Siebzehn Erfolge und ein Remis steht für Innsbruck zu Buche und 103:9 ein ausgezeichnetes Torverhältnis: Die letzte Meisterschaft in der Tiroler Frauenliga mit neun Siegen und einem 49:0 Torverhältnis abgeschlossen. Die ehemalige FC Wacker Innsbruck Torjägerin Nathalie Gasser ist beim SV Innsbruck die große Persönlichkeit: 33 Tore hat Gasser in der letzten Meisterschaft geschossen und ein Jahr davor 28 Mal ins Schwarze getroffen. Torfrau Anna Lang blieb neunmal in Folge ohne Gegentreffer. Mit der Ex-RW Rankweil Kapitänin Veronika Dobler spielt beim Gegner SV Innsbruck eine starke Akteurin im Mittelfeld.

Bis zu tausend Zuschauer sind für das Spiel am Samstag (16.30 Uhr) auf der Birkenwiese zugelassen. „Wir wollen natürlich beide Entscheidungsspiele gewinnen und unser Ziel Aufstieg 2. Liga Wirklichkeit werden zu lassen. Die Chancen stehen aber 50:50, die Wahrheit liegt auf dem grünen Rasen. Favoriten gibt es keinen. Wir müssen Torjägerin Nathalie Gasser in den Griff bekommen“, sagt FC Dornbirn Coach Günther Kerber.

Dornbirns Frauen haben in den nächsten zwei Wochen fünf Bewerbsspiele zu bestreiten, das ist ein Mammutprogramm. Dabei können die Rothosen-Ladies auf Leonie Salzgeber zurückgreifen, ihr Studium in South Alabama geht erst im Juli weiter. Erstmals werden auch die drei Frauen aus den Niederlanden, Anne Fleur Duppen, Mireille Eilander und Isa Gomez auflaufen. Die FCD-Legionärin Leire Rodriguez aus Spanien ist wegen einer Oberschenkelblessur noch fraglich. Magdalena Anna Keck steht Dornbirn nicht mehr zur Verfügung, sie ist schon nach Amerika gereist. Nach 180 Minuten soll der Traum vom Aufstieg in die 2. Liga für FC Dornbirn in Erfüllung gehen. Und für Dornbirn soll die 2. Liga nur von kürzester Dauer sein, die 1. Bundesliga ist das erklärte Ziel aller Verantwortlichen rund um Geschäftsführer Werner Brunold und Funktionär Thomas Türtscher.

FUSSBALL

ÖFB Frauen 2. Liga, Relegation West, Hinspiel

FC Dornbirn – SV Innsbruck Samstag

Stadion Birkenwiese, 16.30 Uhr, SR Dichtl (V)

Rückspiel: SV Innsbruck – FC Dornbirn Samstag 19. Juni, 16 Uhr, Sportplatz Wiesengasse;

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirn
  • Dornbirns Frauen wollen den Aufstieg in die 2. Liga fixieren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen