Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Geretteter Kauz nun doch verstorben

Die Stadtpolizei rettete am frühen Nachmittag den Waldkauz von den Gleisen. Nun ist er leider tot
Die Stadtpolizei rettete am frühen Nachmittag den Waldkauz von den Gleisen. Nun ist er leider tot ©Stadtpolizei Dornbirn
Der am Nachmittag von den Dornbirner Stadtpolizisten gerettete Waldkauz musste eingeschläfert werden.

Das berichtet ORF Vorarlberg auf seiner Webseite. Der Waldkauz war am Donnerstagmittag auf die Gleise beim Dornbirner Bahnhof geraten. Hilflos und leicht verletzt überstand der Kauz mehrere Zuggarnituren, die in den Bahnhof ein- und wieder ausfuhren. Die Mitarbeiter der Stadtpolizei Dornbirn konnten den völlig verschreckten Vogel schließlich aufheben und in eine Kartonschachtel geben, mit der er auf die Dienststelle im Rathaus gebracht wurde. Hier wurde er von Karl Heinz Hanny von der Vorarlberg Tierrettung übernommen.

Glück im Unglück

Der Vogel dürfte bei einem seiner Jagdausflüge zu nahe an einen fahrenden Zug geraten sein. Dass er auf dem Gleiskörper über einen längeren Zeitraum überleben konnte, zeugte zuerst von viel Glück für den kleinen Piepmatz. Nun ist er leider tot.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Geretteter Kauz nun doch verstorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen