AA

Dornbirner Messe investiert 15 Mio. Euro

Der Neubau der Halle 13 ist fix: Nach der Stadt Dornbirn beschloss nun auch das Land Vorarlberg die Übernahme von einem Drittel der Baukosten in Höhe von insgesamt rund 15 Millionen Euro.

Dies gab die Vorarlberger Landeskorrespondenz am Sonntag bekannt. Das Bauwerk ist als Mehrzweckhalle für Großveranstaltungen und Ausstellungen konzipiert. Sie ersetzt das bisherige so genannte „Wirtschaftszelt”.

Der Spatenstich für den Neubau ist für kommenden Herbst geplant, er soll bis 2007 fertig sein. Dann findet auf dem Dornbirner Messegelände die „Gymnaestrada” statt – die weltgrößte Breitensportveranstaltung mit 20.000 bis 30.000 Teilnehmern. Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) bezeichnete die Dornbirner Messe in einer Aussendung als das „wichtigste Präsentationsforum des Wirtschaftsstandorts Vorarlberg”, das mit dem Neubau „weiter aufgewertet” werde.

Das bisherige „Wirtschaftszelt”, das praktisch nur für die Messegastronomie genutzt wurde, war rund 30 Jahre alt und sanierungsbedürftig. Die neue Halle soll demgegenüber das ganze Jahr über mit Veranstaltungen ausgelastet werden. Untergebracht wird dort auch die Verwaltung der Messegesellschaft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirner Messe investiert 15 Mio. Euro
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.