Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dornbirner Handballer holen zwei Punkte in Innsbruck

©Verein

Die Herren der TS Dornbirn konnten auch das zweite Spiel in der Regionalliga West für sich entscheiden und feierten in Innsruck einen verdienten 33:27 (13:13) Sieg. Die mit einem dezimierten Kader angetretenen Messestädter erwischten einen guten Start ins Spiel und legten gleich mit einem 2:0 vor. Dieser Vorsprung konnte aufgrund der kompakt stehenden Abwehr und den kompromisslos abgeschlossenen Angriffen bis zur 20. Spielminute gehalten werden. Dann folgte eine kleine Schwächephase der Dornbirner, die der HC Tirol gnadenlos mit vier Toren en suite bestrafte und erstmals im Spiel mit 13:11 in Führung ging. Diesen Rückstand wollten die Dornbirner nicht auf sich sitzen lassen und glichen noch vor der Pause auf 13:13 aus. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Wie in Hälfte eins legte die TSD auch im zweiten Abschnitt einen Blitzstart hin und stellte wieder den gewohnten Zwei-Tore-Vorsprung her. Mit dem Unterschied zur ersten Halbzeit, gaben die Messestädter diesen Vorsprung dieses Mal nicht mehr her, sondern bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Dies ist sicherlich auf die Tempoverschärfung der Messestädter zurückzuführen, der der HC Tirol nicht mehr Schritt halten konnte. Und so stand es zur Mitte der zweiten Halbzeit 26:21 für die TS Dornbirn. Mit voller Konzentration wurden auch die letzen 15 Spielminuten souverän über die Bühne gebracht. Der krönende Schlusspunkt setzte die TS Dornbirn mit einem sehenswerten Kempatrick: aufgelegt vom hervorragend spielenden Regisseur und Topscorer Tobi Gmeiner, und toll abgeschlossen durch Daniel Hilbe von links außen.

Positiv herauszuheben ist vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung um Kapitän Seli Öztürk in der Abwehr, die bis auf einen kurzen Hänger in der ersten Halbzeit sehr gut stand. Auch im Angriff war es eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der vor allem Sascha Hilbe und Tobi Gmeiner als sichere Torjäger an diesem Abend hervorzuheben sind.

Spielstatistik:
HC Tirol – TS Dornbirn Handball 27:33 (13:13)
HC Tirol: Naschberger (Tor), Örley (Tor); Leo (4), Steinmann, Grimm (5), Deseife (6), Waffenschmidt (6), Mauracher, Walter (1), Labanovskis (2), Auer, Gruber (3), Unterrainer, Pfauch; Palfner (Trainer)
TS Dornbirn: Örtle (Tor); Hilbe D. (5), Hilbe S. (6), Längle (5), Rauter (3), Gmeiner (10), Ötztürk (2), Köb (2), Grabher; Schupp (Trainer)

www.handball-dornbirn.at

Messehalle 2,6850 Dornbirn, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Dornbirner Handballer holen zwei Punkte in Innsbruck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen