Hat Dornbirn ein dunkles Geheimnis?

Von der Idee bis zur Programmierung – die Jugendlichen waren an allen Schritten beteiligt.
Von der Idee bis zur Programmierung – die Jugendlichen waren an allen Schritten beteiligt. ©Laurence Feider
Jugendliche haben im Rahmen der Lesefestwochen ein Dornbirn-Game entwickelt.
Game Designing in der Stadtbücherei

Dornbirn. Charly stöbert gemütlich in der Stadtbücherei Dornbirn. Als sie stolpert und sich an der Wand abstützen will, öffnet sich plötzlich eine geheime Tür. Charly fällt in einen bisher unentdeckten Raum. Sie rappelt sich auf und als sie sich umschaut fällt ihr ein dickes altes Buch auf einem verstaubten Schreibtisch auf. Charly kann ihrer Neugier nicht widerstehen und öffnet es. Wie von Zauberhand steigt ein Geist auf, der Charly von einem geheimen Code erzählt, mit dem man die Welt in Schutt und Asche legen kann. Der Geist fleht Charly an den Code zu finden und zu zerstören. Doch das kann sie nur indem sie geheime Zeichen deutet und knifflige Rätsel löst.

Ab Freitag spielen

Mit dieser Geschichte als Hintergrund und ihrem Smartphone im Gepäck, können sich Kinder, Jugendliche und alle Dornbirn-Interessierten ab sofort auf den Weg machen um den Code zu knacken und Dornbirn zu retten. „The Secret of Dornbirn“ ist der Name einer neuen Spiele-App, die Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren bei den Game-Design Workshoptagen im Rahmen der Lesefestwochen in der Stadtbücherei Dornbirn entwickelt haben. Alles was man braucht ist ein Smartphone, auf dem man die Gratis Espoto-App herunterlädt und einen QR-Code, den es ab Freitag, 7. April 2017 bei der Stadtbücherei Dornbirn gibt. Schon kann es losgehen!

Moderne Schnitzeljagd

Das Spiel führt in einer „digitalanalogen“ Schnitzeljagd zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten und markanten Orten in der Dornbirner Innenstadt, wo es jeweils ein Rätsel zu lösen oder eine Aufgabe zu erledigen gibt, bevor es weiter zur nächsten Station geht. Dabei begegnen einem Hexen, Zauberer und jede Menge düstere Gestalten, von deren dunklen Mächte man Dornbirn nur befreien kann, wenn man am Schluss den Code knackt.

Gaming und digitales Lernen

„Wir machen die Stadt zum Spiel“ lautete der Titel des dreitägigen Workshops währenddem jeweils eine Schulklasse einen Tag lang an der neuen App arbeitete. Die Jugendlichen erfanden die Grundgeschichte, dachten sich die Rätsel aus, befüllten die Software und bekamen einen Einblick in Game-Designing. Dabei musste jede Gruppe auf das aufbauen, was die Klasse davor sich ausgedacht hatte. Am ersten Tag waren es 21 Schüler einer Polytechnischen Schule, an Tag zwei war es eine dritte Klasse der HLW Marienberg und am letzten Tag gab eine Klasse der MS Baumgarten dem Spiel den Feinschliff. Geleitet wurde der Workshop von Christoph Deeg, Berater und Speaker für Social Media, Gamification und Digitale Strategien, der ähnliche Projekte bereits in vielen Ländern begleitet hat. „Für uns in der Stadtbücherei sind Gaming und digitales Lernen große Zukunftsthemen“, zeigte sich die Leiterin der Stadtbücherei Ulrike Unterthurner begeistert.

Den Code knacken

Den Abschluss der Workshoptage bildete eine Gaming-Nacht in der Stadtbücherei, bei der Jung und Alt verschiedenste Spiele an unterschiedlichen Spielkonsolen ausprobieren durften. Jetzt freuen sich alle drauf, wenn es am Freitag den QR-Code gibt und sich Einheimische und Fremde auf Entdeckungsreise durch Dornbirn begeben und dabei „The Secret of Dornbirn“ lösen können.

 

Nachgefragt: Wie hat euch der Workshop gefallen?

Marion Klien, HLW Marienberg, 17 Jahre

Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, am Dornbirn-Game mitzuentwickeln. Wir konnten unserer Kreativität und unserer Phantasie dabei vollen Lauf lassen.

 

Vivien Drescher, HLW Marienberg, 16 Jahre

Ich hätte nicht gedacht, dass das Entwickeln einer App so viel Spaß macht. Wir haben dabei auch die technische Seite kennengelernt und einiges über Apps und deren Anbieter erfahren.

 

Tatjana Klimmer, HLW Marienberg, 17 Jahre

Es war cool, nicht selbst zu spielen, sondern sich ein Spiel auszudenken, das andere dann auch wirklich spielen werden. Das Spiel soll ältere Kinder auch dazu motivieren hinauszugehen.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Hat Dornbirn ein dunkles Geheimnis?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen