Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FC Dornbirn im Tal der Tränen - Impressionen

Manuel Honeck und Co. verloren zum Auftakt gegen Pongau mit 0:2 und enttäuschten.
Manuel Honeck und Co. verloren zum Auftakt gegen Pongau mit 0:2 und enttäuschten. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Dornbirn. Ernüchterung im Lager von FC Dornbirn nach der 0:2-Heimpleite gegen St. Johann/Pongau.
Best of FC Dornbirn und St. Johann

Dreimal in Folge verzeichnete FC Mohren Dornbirn stets einen geglückten Saisonstart in der Regionalliga West. Spätestens nach dem Abpfiff durch den Unparteiischen bei der Heimpremiere vor 800 Zuschauern war die Riesenenttäuschung den Rothosen und dem treuen Publikum deutlich anzumerken. Zwei vermeidbare Gegentreffer innert elf Minuten kurz vor dem Pausenpfiff besiegelte die erste Nullnummer der Messestädter. Beim ersten Tor sah FCD-Goalie Dominik Lampert (25) alles andere als gut aus. Der zweite Treffer war dann für den gebürtigen Meininger unhaltbar. Dabei zeigten die Mannen von Trainer Peter Sallmayer in der bärenstarken Vorbereitung mit Glanzauftritten gegen SCR Altach und FC Lustenau sogar „Erstligareife“. Von dem war im ersten Meisterschaftsspiel gegen den letztjährigen Neuntplatzierten St. Johann/Pongau überhaupt nichts zu sehen. Vor allem die beiden Defensivkünstler Kevin Dold (25) und Patrick Schäfer (25/Todesfall in der Familie) fehlten an allen Ecken und Enden. Zudem zog sich Debütant und Youngster Andreas Malin (18) schon nach 26 Minuten eine schmerzhafte Beckenmuskelprellung zu und musste ausgetauscht werden. Der Ex-AKA-Kicker wird wie Kevin Dold mehrere Wochen verletzungsbedingt ausfallen. Im ersten Ländlederby am nächsten Samstag (17 Uhr) in Altach müssen die Rothosen auch ohne Sercan Altuntas (22) auskommen. Der Türke wurde wegen Torraub völlig zurecht ausgeschlossen (85.). Das neue Quintett in der Startelf mit Dominik Lampert, Andreas Malin, Semih Yasar, Sercan Altuntas und Manuel Honeck erwischten einen rabenschwarzen Tag und auch die anderen Mitspieler konnten dem Spiel keine Wende geben.

Müde Mohren fehlte Spritzigkeit und Effektivität

Beim ersten Saisonauftritt wirkten die Rothosen nach der harten Vorbereitung auch müde. Es fehlte die Spritzigkeit und auch die Effektivität. Auch der neue Spielmacher Semih Yasar konnte im zentralen Mittelfeld keine entscheidenden Akzente setzen. Nie und nimmer vergleichbar mit dem letztjährigen „Zehner“ Gültekin Sönmez, der als Torschütze und idealer Vorbereiter sehr oft glänzte. Vorbereitung und Meisterschaft sind eben zwei Paar Schuhe. Pongau-Goalie Ludwig Stepan (24) hielt seinen Kasten rein und machte die Dornbirn-Großchancen zunichte. Vor allem Direnc Borihan (20) vergab vier gute Einschussmöglichkeiten (6./20./29./70.). Weitere Chancen blieben durch Dominik Heidegger (21), Patrick Pircher (30) und Semiy Yasar (24) ungenützt. Alle vier Duelle gegen Pongau konnte bislang Dornbirn gewinnen, aber nun ist diese Serie passe. Die Festung Birkenwiese fiel diesmal schon bei der Heimpremiere. 

FUSSBALL: Regionalliga West

NEU: Liga-Liveticker VOL.AT

1.Spieltag

FC Mohren Dornbirn – TSV St. Johann/Pongau 0:2 (0:2)

Stadion Birkenwiese, 800 Zuschauer, SR Fischer (T)

Torfolge: 30. 0:1 Hupf (Kopfball), 41. 0:2 Klammer

Gelbe Karten: 45. Stepan (St. Johann), 60. Demircan (FCD), 78. Klammer, 86. Thomas Maier (beide St. Johann/alle Foulspiel)

Rote Karte: 85. Altuntas (FCD/Torraub)

FC Mohren Dornbirn: Lampert; Altuntas, Pircher, Malin (26. Düngler), Hirschbühl; Heidegger, Banoglu; Stanojevic, Yasar, Honeck (50. Demircan); Borihan

TSV St. Johann/Pongau: Stepan; Thomas Maier, Sahin, Vavrousek, Hupf; Gruber, Kronreif (46. Quehenberger), Sreco (80. Sendlhofer), Eder, Klammer (90. Unterkofler); Barnjak

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • FC Dornbirn im Tal der Tränen - Impressionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen