AA

Dornbirn verliert Torspektakel gegen Znojmo

Auch Colton Beck konnte die Niederlage bei Znojmo nicht verhindern.
Auch Colton Beck konnte die Niederlage bei Znojmo nicht verhindern. ©GEPA
Die Bulldogs mussten sich Zonojmo auswärts trotz zweimaliger Führung am Ende mit 4:7 geschlagen geben.

Nach dem lustlosen und enttäuschenden Auftritt gegen die Black Wings Linz waren die Bulldogs aus Dornbirn heute in Znojmo auf Wiedergutmachung aus. Und im ersten Drittel schien das auch zu gelingen. Obwohl die Hausherren das deutlich aktivere Team waren, gingen die Bulldogs dank zweier später Treffer von Pöschmann (17.) und Hancock (20./PP.) mit einem 2:0-Vorsprung in die erste Pause. Im zweiten Drittel war es dann jedoch Znojmo, das deutlich effizenter agierte, durch Luciani (22.), Gorcik (35.) und Ahl (36.) das Spiel drehte und mit einer 3:2-Führung in die zweite Pause ging.

Torfestival im 3. Drittel

Das letzte Drittel hatte es dann in sich. Innerhalb kürzester Zeit drehten Jevpalovs (43.) und Beck (43./PP.) das Spiel zugunsten der Bulldogs. Doch Znojmo schlug durch Stransky postwenden zurück und glich zum 4:4 aus. Nachdem Ahl die Hausherren einmal mehr in Führung brachte (52.), verpasste Antonitsch mit einem Lattenschuss den Ausgleich nur knapp. Kurz vor Schluss schwächten sich die Bulldogs selbst, als Beck wegen Beinstellens zwei Minuten vom Eis musste (57.). Diese Überzahl nutzte Znojmo eiskalt aus und sorgte durch Prokes (59.) für die Vorentscheidung. In der Schlussminute besorgte Yunan per Empty-Net-Treffer den 7:4-Endstand.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn verliert Torspektakel gegen Znojmo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen