Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dornbirn verliert gegen den HCB Südtirol

Rinne kassiert vier Gegentore
Rinne kassiert vier Gegentore ©GEPA
Der DEC unterliegt gegen Meister Bozen mit 1:4. Die Gäste aus Südtirol waren das effizientere Team an diesem Abend.

Nach der Länderspielpause empfing der Dornbirner EC den Tabellenzweiten und amtierenden EBEL-Champion HCB Südtirol in der Messehalle.

Video/Game Report

Catenacci brachte die Gäste aus Bozen nach 17 Minuten im ersten Drittel in Front, der Angreifer nutzte einen Abpraller von Rinne nach einem Schuss von Lindlay. Im Mittelabschnitt war es erneut Catenacci mit einer gefährlichen Aktion, dieses Mal landete der Abschluss allerdings an der Torumrandung. Der DEC war in weiterer Folge das aktivere Team und belohnte sich drei Minuten vor der zweiten Pause in Überzahl, Reid besorgte in Überzahl den 1:1-Ausgleich.

Die Freude darüber hielt sich im Dornbirner Lager aber nur kurz, denn nur kurz vor Drittelende traf Campbell zur neuerlichen Führung des amtierenden Meisters. Die Schiedsrichter konsulierten den Videobeweis und auf diesem war erkennbar, dass die Scheibe hinter Rinne war – 1:2. Für die Hausherren sollte es noch schlimmer kommen, denn vier Sekunden vor der Sirene gab es auch noch Penalty für Bozen. Diesen verwandelte Petan zur 3:1-Führung für die Südtiroler nach 40 Minuten.

Der DEC versuchte im dritten Drittel diesen Rückstand wettzumachen, Bozen konzentrierte sich auf die Defensive und wurde nur aus Kontern gefährlich. Einer dieser Gegenstöße führte dann aber zum 4:1-Endstand, Frigo bezwang Rinne mit einem Schuss ins Kreuzeck.

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn Bulldogs
  • Dornbirn verliert gegen den HCB Südtirol
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen