Dornbirn startet "ausgewogen2015"

©Stadt Dornbirn

Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung gut besucht

Dornbirn. Mit einer öffentlichen Präsentation des Projekts “ausgewogen2015” im Kulturhaus fiel gestern der Startschuss für das größte Bürgerbeteiligungsverfahren in der Geschichte der Stadt Dornbirn. Rund 200 Besucher folgten der Einladung der Stadt. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung sowie Mitglieder der Stadtvertretung informierten sich vor Ort über die Ziele und den Ablauf dieses umfangreichen Projekts. Zwei Monate lang haben nun die Bürger das Wort. Mit Fragebogen, die sowohl im Gemeindeblatt abgedruckt sind, als auch online unter der Adresse www.dornbirn.at/ausgewogen2015 abrufbar sind, können sie ihre Ideen und Vorschläge für eine bessere und kostengünstigere Verwaltung im Rathaus deponieren.

Das Interesse an “ausgewogen2015” – einem Projekt der Stadt Dornbirn zur Verbesserung und Einsparungen der städtischen Produkte und Leistungen – war groß. Bürgermeister DI Wolfgang Rümmele und die Fraktionsvorsitzenden der im Dornbirner Stadtparlament sitzenden Parteien (Vizebürgermeister Mag. Martin Ruepp – ÖVP, Stadtrat Mag. Gebhard Greber – SPÖ, Stadtrat Walter Schönbeck – FPÖ und Stadtrat DI Martin Konzet – Grüne) präsentierten bei dieser Auftaktveranstaltung die Ziele und den Verlauf des Projekts. Unterstützt wurden sie dabei von Mitarbeitern aus dem Projektteam wie dem Projektkoordinator im Rathaus, Mag. Stefan Kalkhofer und dem beauftragten externen Berater, Dr. Helmut Bechter. Großes Augenmerk wurde auf die Bürgerbeteiligung gelegt, die ab sofort jedem Dornbirner ermöglicht, seine Ideen und Vorschläge einzubringen. Moderiert wurde der Abend gekonnt und charmant von Andrea Fritz-Pinggera.

Was ist “ausgewogen2015”?
Vorrangiges Ziel des Projekts “ausgewogen2015” ist das Aufspüren von Einsparungsmöglichkeiten, um das Budget der Stadt Dornbirn nachhaltig wieder in Form zu bringen. Das “Fitnessprogramm” soll aber auch Management und Effizienz der Dornbirner Stadtverwaltung verbessern. Schon heute orientiert sich die Verwaltung an modernen Managementstrukturen. Nun sollen sie weiter optimiert werden. In den vergangenen Wochen und Monaten wurden die “Produkte” und Leistungen der Stadt unter die Lupe genommen und bewertet. Den einzelnen Dienstleistungen wurden auch Sach- und Personalkosten zugeordnet. So lassen sich Maßnahmen zur Verbesserung, Vereinfachung oder Einsparungen bei den Produkten besser und schneller erarbeiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden genau dies in den kommenden Wochen – parallel zur Bürgerbeteiligung – machen. Sie werden Vorschläge erarbeiten, wie ihre Leistungen besser, vernetzter und möglicherweise günstiger erbracht werden können, als bisher.

Umfassende Informationen für die Bevölkerung
Die Dornbirnerinnen und Dornbirner werden derzeit umfassend über die Produkte und Leistungen der Stadtverwaltung informiert. Dies soll ihnen dabei helfen, konstruktive Vorschläge für Einsparungs- und Verbesserungsmöglichkeiten zu machen. Sämtliche Vorschläge werden von der Stadt geprüft und in die Diskussion zu den jeweiligen Produkten aufgenommen. Selbstverständlich wird die Stadt auch über die Umsetzung der Vorschläge informieren.

Zum Start der Bürgerbeteiligung Ende März wurde eine Sonderausgabe der Publikationsreihe “Dornbirn aktuell” an alle Haushalte versendet. In den Ausgaben vom April und Mai werden Informationen zu den Produkten der Stadt und der Möglichkeiten der Beteiligung auch im Gemeindeblatt publiziert und jederzeit verfügbar ist die Internetplattform der Stadt Dornbirn unter der Adresse www.dornbirn.at/ausgewogen2015. Auf allen diesen Ebenen finden die Dornbirnerinnen und Dornbirner Informationen aber auch die Möglichkeit, ihre Ideen und Anregungen zu formulieren und an die Stadtverwaltung zu senden.

Für Fragen zum Beteiligungsverfahren wurde eine Info-Hotline eingerichtet. Sie erreichen Sie unter 05572 306 1114. Informationen über E-mail gibt es unter der Adresse ausgewogen2015@dornbirn.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Dornbirn startet "ausgewogen2015"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen