Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Messer-Attacke in Dornbirn: Mann wollte seine Vermieter töten

Der ausgerastete Mieter ließ sich widerstandslos festnehmen.
Der ausgerastete Mieter ließ sich widerstandslos festnehmen. ©Bilderbox (Symbolbild)
Dornbirn. Mit leichten Schnittverletzungen ist am Samstagabend ein Mann in Dornbirn davongekommen. Sein Mieter hatte ihn und seine 68-jährige Frau in angetrunkenem Zustand aufgesucht und ging mit einem Messer auf sie los, offenbar mit der Absicht sie beide zu töten.

Zu dem Vorfall kam es nach Angaben des geständigen 56-jährigen Dornbirners, weil er sich von dem Vermieterpaar schon öfter ungerecht behandelt gefühlt habe und es im Lauf der Zeit immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten kam. Am Samstagvormittag kam es bei einem Gespräch dann zu einem heftigen Streit, welcher bei ihm das Fass zum überlaufen brachte.

Dornbirner wollte Vermieter umbringen

Im Laufe des Nachmittags fasste der bislang unbescholtene Mann schließlich den Beschluss, seine Vermieter “tödlich zu verletzen”, wie es im Polizeibericht heißt. Alkoholisiert fuhr er gegen 17:45 Uhr mit einem Taxi zur Wohnung des Ehepaars und wollte den 72-Jährigen mit einem Messer in den Oberkörper stechen. Dieser konnte jedoch geistesgegenwärtig ausweichen und erlitt nur eine leichte Schnittverletzung. Gemeinsam mit seiner Frau überwältigte er den Angreifer. Als die Frau diesem das Messer aus der Hand nehmen wollte, trug sie ebenfalls eine leichte Schnittverletzung an der Hand davon.

Die sichergestellte Tatwaffe. (Bild: Landeskriminalamt)
Die sichergestellte Tatwaffe. (Bild: Landeskriminalamt) ©Die sichergestellte Tatwaffe. (Bild: Landeskriminalamt)

Elf Zentimeter lange Klinge

Anschließend alarmierten die Vermieter die Polizei, welche den inzwischen etwas ruhiger gewordenen Mieter widerstandslos festnehmen konnte. Bei der sichergestellten Tatwaffe handelt es sich laut Polizei um ein handelsübliches Messer mit einer elf Zentimeter langen Klinge. Der genaue Hintergrund, wie es zu der Tat kommen konnte, ist Gegenstand der Ermittlungen durch das Landeskriminalamt Bregenz in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Dornbirn, welche Vernehmungen und Erhebungen im Umfeld der Beteiligten durchführen. Der Angreifer sitzt seit Sonntag in der JA Feldkirch in Untersuchungshaft und wurde wegen Mordversuchs angezeigt. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Messer-Attacke in Dornbirn: Mann wollte seine Vermieter töten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen