Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Dornbirn liest" - Treffpunkt Bibliothek

Auch eine Lesenacht steht auf dem Programm von "Dornbirn liest".
Auch eine Lesenacht steht auf dem Programm von "Dornbirn liest". ©Laurence Feider

In der Aktionswoche “Österreich liest” finden zahlreiche Veranstaltungen in Dornbirn statt.

Dornbirn. Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre, startet am 18. Oktober wieder die landesweite Imagekampagne fürs Lesen. Auch in Dornbirn stehen große und kleine Leseratten im Rahmen des größten Lesefestivals in Österreich im Zentrum des Geschehens. Der Startschuß fällt am Montag, 18. Oktober durch Bgm Wolfgang Rümmele und Stadtbüchereileiterin Ulrike Unterhurner. Die junge österreichische Autorin Gabi Kreslehner macht den Eröffnungsvortrag zum Thema “Und trotzdem. Und deshalb. Und immer das Leben. Eine Bezugnahme auf alle Spanienländer dieser Erde”.

Dann geht es Schlag auf Schlag weiter mit Lesungen, Entdeckungsreisen für Erstklässler, Lesewerkstätten und Autorenlesungen in den verschiedenen öffentlichen Bibliotheken. Den fulminanten Abschluß bildet die Lesenacht am Samstag, 23 Oktober in der Dornbirner Stadtbücherei. “Vulkanausbruch in der Bücherei!” heißt das vielversprechende Motto für nächtliche Bücherwürmer zwischen acht und neun Jahren. Außerdem präsentiert der “kulturverein bahnhof” aus Andelsbuch währen der “Österreich – liest” Woche seine literarischen Aktivitäten in der Stadtbücherei.

Österreich liest – Dornbirn liest”
Vom 18. bis 23. Oktober 2010
Programm-Informationen findet man unter www.buecherei.dornbirn.at und unter www.oesterreichliest.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • "Dornbirn liest" - Treffpunkt Bibliothek
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen