AA

Doppelpack der Ländle-Teams

Mit 1,1 Punkten Vorsprung auf Oberösterreich holten sich Vorarlbergs Kunstturner bei den österreichischen Mannschaftsmeisterschaften zum fünften Mal in Serie den Staatsmeistertitel.

Das Quartett mit Marco Baldauf, Sebastian Bösch (beide TS Dornbirn), Lukas Wüstner und Philipp Puchmayr (beide TS Wolfurt) holte sich drei Geräteentscheidungen (Boden, Ringe und Reck) und stellte mit Baldauf auch den überragenden Akteur der Titelkämpfe. Der 27-jährige Sportsoldat, bereits fix für die Europameisterschaften in zwei Wochen in Amsterdam qualifiziert, erturnte an drei Geräten die Höchstnote und erzielte mit 14,900 Punkten an seiner Paradedisziplin Reck auch die Tagesbestmarke. „Ich freu mich sehr über den Teamsieg, hatte aber einige Unsicherheiten. Bei der EM muss es besser laufen”, so der Dornbirner. Neben Baldauf wurden noch Fabian Leimlehner (OÖ) und Gabriel Rossi (St) von Bundesfachwart Dieter Egermann für die Kontinentalen Titelkämpfe (23. bis 29. April) nominiert.

Zu einem Herzschlagfinale wurde der Damenbewerb in Kirchdorf. Am Ende holte

sich das Ländle-Kleeblatt mit Corinne Lamprecht (TS Jahn Lustenau), Katharina Fa (TS Dornbirn), Dinah Nagel (TS Höchst) und Elisa Hämmerle (TS Lustenau) mit 0,75 Punkten Vorsprung auf Tirol den Meistertitel. Lamprecht entschied zudem die inoffizielle Einzelwertung für sich. Das jüngste der sieben Teams – der Altersdurchschnitt der VTS-Riege beträgt nicht einmal 14 Jahre – steigerte sich kontinuierlich und legte mit Siegen am Schwebebalken bzw. Boden den Grundstein für den Gesamterfolg. “Ich bin mächtig stolz auf meine Mädchen. Nach dem verpatzten Beginn war es eine tolle kämpferische Leistung”, so Landestrainerin Jutta Jank nach dem zweiten Gesamtsieg nach 2004 für den Vorarlberger Verband.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Doppelpack der Ländle-Teams
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen