AA

Domfest in Feldkirch

Bild: Sichtlich gut gelaunt Pfarrer Rudi mit den Brüdern des Kapuzinerkloster Feldkirch.
Bild: Sichtlich gut gelaunt Pfarrer Rudi mit den Brüdern des Kapuzinerkloster Feldkirch. ©Manfred Bauer
Domfest

Dompfarrer Rudi Bischof und sein Team luden zum Domfest und hunderte Gäste kamen.

Feldkirch. Vor über 15 Jahren wurde in Feldkirch mit großem Erfolg das erste Domfest durchgeführt. Aufgrund dieser langjährigen Tradition organisierten am Samstag, 11. September die Feuerwehr Feldkirch-Stadt, die Stadtmusik, der Pfarrgemeinderat, die Mesnerinnen, Pfarrer Rudi, zahlreiche freiwillige Helfer und im Besonderen Schwester Eugenia Maria vom Institut St. Josef das diesjährige Domfest. Die Organisatoren hatten scheinbar einen ganz besonderen guten Draht zu Petrus, denn schöner hätte das Wetter einfach nicht sein können.

1200 Lose

Dompfarrer Rudi Bischof und sein Team waren vom Domfest ebenso begeistert wie die zahlreichen Feldkircherinnen und Feldkircher sowie die Gäste aus der Region. Gekommen waren auch Vizebürgermeisterin Erika Burtscher mit Gatten Wolfgang, dem Intendanten des ORF-Studios Vorarlberg, Heiner Kathan mit Gattin Rosmarie, Kommerzialrat Peter Schenk mit Gattin Sabine, Burgherr Manfred Getzner mit Gattin Gabi, Guardian Bruder Franz mit mehreren Brüdern des Feldkircher Kapuzinerklosters sowie zahlreiche andere Gästen. Ein großer Erfolg war auch die Tombola, wo nicht weniger als 1200 Lose verkauft und 300 Gewinne verteilt werden konnten. “Es ist jedes Mal für uns alle ein schönes Erlebnis hier auf dem Domplatz gemeinsam bei den Klängen der Stadtmusik unter Kapellmeister Peter Efferl sowie bei Speis und Trank zu sitzen und miteinander schöne Gespräche zu führen”, gibt sich Dompfarrer Rudi zufrieden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Domfest in Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen