AA

Disziplin allein schießt keine Tore

Vier Punkte, die der SCR Altach vor allem zu Hause liegen gelassen, fehlen im Vergleich zum Vorjahr. Doch im Herbst wurde mehr als nur einen trefferarmen Sturm geboten.
Kaderänderungen

  • Der Trainer: Mit seinem lockeren Mundwerk war Manfred Bender vom ersten Spieltag an beliebter Interviewpartner. Ob “Waschlappen” oder “keine Kerle”, die Spieler mussten immer auf einen Wutausbruch des 41-Jährigen gefasst sein. Was ihn persönlich am meisten freut? “Dass ich als Deutscher mit meiner Arbeit alle Skeptiker in Österreich überzeugt habe.”
  • Der Aufsteiger: Auf sein erstes Bundesligator wartet er noch immer, ansonsten aber hat Alexander Guem alle überrascht. Fast mühelos hat der 30-Jährige die Umstellung vom Abwehr- zum Mittelfeldspieler geschafft. Vor Saisonbeginn auf Eis gelegt, kämpfte er sich zurück und wurde zur fixen Größe.
  • Der Jungstar: Er kam aus Kanada nach Altach und Daniel Gramann brachte einen Hauch der Euphorie um Österreichs U20-WM-Team mit in die cashpoint-Arena. In 17 von 23 Spielen dabei und durch sein Tor gegen Meister Salzburg, ein “Hammer” aus 35 m, erlangte der Neffe von Teamchef-Assistent Andreas Herzog österreichweit Aufmerksamkeit.
  • Die Torhüter: Freunde werden sie wohl nicht mehr werden, Mario Krassnitzer und Andreas Michl. Letzterer hatte zu Saisonbeginn überraschend den Vorzug vor Vorarlbergs Fußballer des Jahres 2006 erhalten. Erst ein folgenschweres Foul von Ivica Vastic an Michl brachte Krassnitzer zurück ins Tor. Der gebürtige Kärntner antwortete mit einer tollen Serie. In sechs Spielen blieb er ohne Gegentreffer, nur Alen Orman bezwang ihn mit einem Eigentor. Erst nach 622 Minuten beendete Innsbrucks Orosz die Serie.
  • Die Angreifer: Gerade einmal drei von 24 Treffern gingen auf das Konto der Stürmer. Das letzte gelang Oliver Mattle am siebenten Spieltag gegen Kärnten. Vier Monate ohne Stürmertor, das kann sich keine Mannschaft erlauben. Ein Grund waren Verletzungen von Leonardo, Jagne, Mattle und Karatay, Ersterer sah zudem die einzige Rote Karte. Passend dazu verschossen Karsten Hutwelker und Kai Schoppitsch noch je einen Elfmeter.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Disziplin allein schießt keine Tore
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen