Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Diskussion über Migrationsfrage am Freitag in Wien

Jean Claude Junker erwartet eine europäische Lösung.
Jean Claude Junker erwartet eine europäische Lösung. ©AP Photo/Petros Karadjias
Am Freitag trifft der EU-Migrationskommissar Dimitris Avrampoulos auf den italienischen Innenminister Matteo Salvini. sie wollen über die Migrationsfrage diskutieren.

EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos kommt am morgigen Freitag in Wien mit dem italienischen Innenminister Matteo Salvini zusammen, um Migrationsfragen zu diskutieren. Er erwarte eine “ehrliche und offene Aussprache”, sagte Avramopoulos am Donnerstag in Brüssel.

Italien wünscht Veränderungen bei der Aufteilung

Italien fordert seit Monaten von der EU einen Mechanismus zur Verteilung von im Mittelmeer geretteten Migranten. Am Mittwoch hatte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die österreichische EU-Ratspräsidentschaft im Vorfeld des informellen EU-Gipfels in Salzburg zu Lösungen aufgerufen. Die EU könne nicht über jedes ankommende Schiff streiten, Ad-hoc-Lösungen und temporäre Solidarität würden nicht funktionieren, sagte Juncker.

Suche nach europäischer Antwort

Avramopoulos betonte, die EU müsse Teile ihrer Politik verbessern. “Wir brauchen eine europäische Antwort”, sagte er. Die EU-Kommission habe dafür Vorschläge unterbreitet.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Diskussion über Migrationsfrage am Freitag in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen