Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Diskussion über Autobahnvollanschluss

Die Region Kumma soll durch einen Vollanschluss an die A 14 aufgewertet werden. Die Pläne liegen bereits in der Schublade und die Bürgermeister der Kummenbergregion sind sich fast einig.

Was bisher mit einem Halbanschluss das Auslangen fand, soll sich in den kommenden Jahren zu einer Drehscheibe im „Herzen des Rheintals“ entwickeln. Fix ist allerdings noch nix. Die Entscheidung fällt in einem Hearing im Bregenzer Landhaus. Am Mittwoch, 21. Jänner, werden die Kummenbergbürgermeister die vorliegenden Pläne und Pro und Contra Überlegungen Landesstatthalter Egger präsentieren und damit den Startschuss für die Entscheidungsphase einleiten. Im Rahmen dieses Meetings werden auch die ersten Kostenschätzungen vorgestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Diskussion über Autobahnvollanschluss
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.