AA

Diskussion am BG Bludenz "Europäische Integration"

©Veranstalter
Gelingt eine weitere politische Einigung in Europa oder zerfällt die EU? Diskussionsveranstaltung am BG Bludenz zum Thema „Europäische Integration“ im Rahmen der Wanderausstellung „Die EU und DU“.

 

Viele junge Menschen fragen sich zu Recht: Was bringt uns die EU? Oder: Was bedeutet die Mitgliedschaft für unsere Region? Umfangreiche Fragen, die in der Diskussion am Mittwoch, den 27. Juni von den  SchülerInnen angesprochen wurden. Als Vortragende der Veranstaltung, welche von der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) organisiert wurde, waren Dipl. Soz. Päd. (FH) Jürgen Gmelch von der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich und Dipl. Kulturwirtin Marion Obermayr (ÖGfE) eingeladen.

Die Vortragenden gaben einen Überblick über die gemeinsamen Ziele und Herausforderungen der Europäischen Union und gingen der Frage nach, wie Österreich von der Mitgliedschaft profitieren kann.

Der folgende Meinungsaustausch stieß auf großes Interesse und behandelte unter anderm die Finanzkrise und die Zukunft der Währungsunion und den Ausgleich zwischen ärmeren und reicheren Mitgliedstaaten aber die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa.

Die SchülerInnen drangen mit Ihren Fragen zum Kern komplexer und auch persönlicher Themen vor: „Was ist wenn ein Mitgliedsland nicht mehr mitmachen möchte?“ „Mit wem sprechen unsere Minister, wenn sie in Brüssel sind?“, „Treffen die EU-Sanktionen gegen Syrien auch die Bevölkerung?“ „Warum gibt es nicht eine einzige EU-Regierung?“, “Was bedeutet Solidarität wirklich?”.

Den Rahmen für diese Diskussion bot die Wanderausstellung „Die EU und DU – Eine Erfolgsgeschichte mit Zukunft“ (www.die-eu-und-du.at). Diese Ausstellung wurde von der ÖGfE und ihren Kooperationspartnern, dem Außenministerium und der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, ins Leben gerufen und besucht Schulen im gesamten Bundesgebiet. Vor allem jungen Menschen soll auf diese Art näher gebracht werden, wer oder was die EU überhaupt ist und welche Chancen sie speziell für Jugendliche bereit hält. Die ÖGfe und ihre Partner haben mit der neuen Version der Wanderausstellung allein im Jahr 2011 über 40 Schulen besucht und so bei den Diskussionsveranstaltungen mehr als 5000 Schülerinnen und Schüler persönlich erreicht.

 

Fortsetzung der Tour in Vorarlberg

Die Vortragenden fuhren nach der Diskussion nach Feldkirch, wo an der LBS Feldkirch zwei weitere EU-Diskussionsrunden mit den BerufsschülerInnen auf dem Programm stehen. „Wir freuen uns, dass wir auch hier wieder die Gelegenheit erhalten, die Sichtweisen, Kritik und Vorschläge der Jugendlichen mitzunehmen!“

 

Info: Die Österreichische Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) ist ein parteipolitisch unabhängiger Verein auf sozialpartnerschaftlicher Basis. Sie informiert über europäische Integration und steht für einen offenen Dialog über aktuelle europapolitische Fragen und ihrer Relevanz für Österreich. 

Quelle: Europa Club

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Diskussion am BG Bludenz "Europäische Integration"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen