Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Direktoren nehmen Abschied

Abschied von der Schule
Abschied von der Schule ©Albert Summer
Den passenden Rahmen für die Verabschiedung verdienter Pflichtschulleiter in den Ruhestand bot kürzlich die Konferenz der Pflichtschuldirektoren des Bezirkes Feldkirch im Gasthaus „Löwen“ in Tosters. Aus dem aktiven Berufsleben verabschiedet wurden die Volksschuldirektoren Matthäus Ellensohn (VS Weiler), Walter Ellensohn (VS Koblach) und Maria Wäger (VS Altach), außerdem geht auch HS-Direktor Kurt Morscher (HS Satteins) in Pension.

Lehrerchor in Aktion Eröffnet wurde der Festakt mit dem Lied „Grüeß di Gott, mi subers Ländle“ durch den Lehrerchor des Bezirkes Feldkirch, welcher vor 25 Jahren zur musikalischen Gestaltung der Gottesdienste für verstorbene Lehrerkolleg(inn)en der Pflichtschulen gegründet worden war. Bezirksschulinspektor Walter Fontana skizzierte die verdienstvolle Unterrichts- und Erziehungstätigkeit der Jung-Pensionisten und dankte ihnen für die geleistete Arbeit. Jedem Neo-Pensionisten wurden unter der humorvollen Moderation des Lehrerchor-Leiters Hubert Müller schulische und private Stärken und Schwächen sowie besondere Vorkommnisse aus dem schulischen Alltag musikalisch vor Augen geführt. Bei der Verabschiedung wurde auch das Lehrerchor-Mitglied Willi Kunze (HS Rankweil-West) nicht vergessen, da auch er in den Ruhestand treten wird. Ihm war das Lied „Wer hier mit uns will fröhlich sein“ gewidmet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Direktoren nehmen Abschied
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen