AA

Direktor der HTL Dornbirn tritt zurück

©VOBS/Land
Dornbirn. In der HTL Dornbirn scheint es nicht ganz rund zu laufen: Nach nur zwei Jahren kündigt Direktor Thomas Achammer seinen Rücktritt mit Ende des laufenden Schuljahres an. Als Gründe nannte er Differenzen mit dem Landesschulinspektor sowie der Lehrerbelegschaft.

Gegenüber dem ORF Vorarlberg nannte Achammer vor allem die unterschiedliche Auffassung als Grund, die es bezüglich der Neuausrichtung des Textilbereichs mit der Inspektion gegeben habe. Denn das Projekt “Textil 4.0”, welches sich auf Wunsch der Industrie mit der Entwicklung von technischen Textilien auseinandersetzen sollte, zog schlicht zuwenig interessierte Schüler an. Reichte es bereits heuer nicht für eine Klasse, wäre sich dies auch im kommenden Schuljahr nicht ausgegangen.

Achammer wirft Landesschulinspektor Johannes Schwärzler vor, statt sich auf die aktuellen Herausforderungen zu konzentrieren, habe man stattdessen ihm (Achammer, Anm.) die Schulentwicklung der letzten 20 Jahre angelastet. Auch im Bereich Wirtschaftsingenieurswesen war man unterschiedlicher Meinung.

Aber auch eigene Fehler gesteht er sich ein, vor allem in der Kommunikation mit der Lehrerschaft. Der ORF zitiert Achammer mit den Worten: “Wenn die eigene Mannschaft schon nicht mehr hinter dir steht, wenn das Arbeitsverhältnis zu einem Landesschulinspektor … angespannt ist, dann tut man sich selbst nichts Gutes.” Sein Ziel sei es nun, seine Tätigkeit in der HTL Dornbirn mit einer geordneten Übergabe abzuschließen. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Direktor der HTL Dornbirn tritt zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen