Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Digitalisierung schreitet voran

Digitale Agenda als Instrument für die Wirtschaft.
Mehr zum Thema

Die Digitalisierung gibt die technologische Richtung vor und kaum eine Branche wird sich davor entziehen können. Laut Universitäts-Professor Dr. Kurt Matzler, Eröffnungsredner des kürzlich in Bregenz stattgefundenen Summit Industrie 4.0 2018, wird es noch zehn bis 15 Jahre dauern, bis die Industriedurchgängig digitalisiert sein wird. Die Initiativen der nächsten drei bis fünf Jahre aber entscheiden darüber, wer Gewinner und wer Verlierer ist. Die Bedeutung des multidimensionalen Themas – gleich in welchem Bereich, ob Industrie, Tourismus, Gesundheitsbranche, Energiewirtschaft oder Bildungssektor – kann nichthoch genug eingeschätzt werden.

Digitale Agenda – Umsetzung im Gange

Auch Vorarlberg erhöht dabei das Tempo, abzulesen am Start umfangreicher Aktivitäten und Maßnahmen der im April dieses Jahres vorgestellten Digitalen Agenda Vorarlberg. Sie ist als Leitfaden für den Digitalisierungsprozess im Land konzipiert. Rasch, unbürokratisch/effizient und möglichst gemeinsam ist die digitale Transformation anzugehen, sind neue technologische Möglichkeiten und Voraussetzungen auszuloten. Aufbauend auf den eigenen Stärken – deutlich sichtbar in der internationalwettbewerbsfähigen, vielfältigen Vorarlberger Wirtschaft – unterstützt die Digitale Agenda Projekte in unterschiedlichsten Bereichen, um die Potenziale und Chancen der Digitalisierung optimal zu nutzen, den Standort bestmöglich weiterzuentwickeln und lebenswert zu erhalten. Ein Blick auf den laufenden Umsetzungsprozesszeigt, dass bereits vieles im Gange ist. Eine Besonderheit fällt auf: Kooperationen nehmen bei uns eine tragende Rolle ein, denn hinter vielen Initiativen stehen oftmals Partnerschaften zwischen Institutionen, Unternehmen und einer Vielzahlprivater Akteure.

Beispiele bedeutender laufender Projekte

Als ein Leitprojekt definiert, wurde vor wenigen Wochen das sechste Forschungszentrum „Digital Factory Vorarlberg“ an der FH Vorarlberg eröffnet. Gemeinsam mit einer Reihe an Partnern aus der Wirtschaft forscht das Zentrum an durchgängig digitalisierten Wertschöpfungsketten in einer Modellfabrik, die selbst wieder über die Grenzen hinaus vernetzt ist. Zum Hotspot für Vorarlbergs Digital- und Start-up-Szenewird bis Mitte nächsten Jahres die Postgarage am Campus V umfunktioniert und unter anderem die neue, zentrale Startup-Anlaufstelle Startupland Vorarlberg und die Plattform für Digitale Initiativen beheimaten. Soeben startete auch der Digital. Campus Vorarlberg als erste Plattform für digitale Berufe und für den Nachwuchsgibt es z.B. Code4Kids, das Volksschülern erste Programmierkenntnisse vermittelt. Daneben bringt die Plattform V Unternehmen zusammen, gemeinsam sollen neue Geschäftsmodelle entstehen.

Dynamischer Prozess

Im neuen Jahr wird ein weiterer wesentlicher Punkt realisiert: Die Leitinitiative Digitalisierung, die sich um die Koordination und kontinuierliche Weiterentwicklung der Digitalen Agenda kümmert, wird ihre Arbeit aufnehmen. Damit steht auch ein konkreter Ansprechpartner für Fragen und Impulse zur Digitalisierung in Vorarlbergbereit. So dynamisch und ergebnisoffen sich der technologische Wandel vollzieht, so offensiv und agil soll die Digitale Agenda fortentwickelt werden. Im Fokusnächster Schwerpunkte liegen dabei Bildung und Fachpersonal. Die Richtung ist klar: Ziel ist es, auch diese Transformation erfolgreich zu meistern. So wie Vorarlberg bislang jeglichen Strukturwandel erfolgreich bewältigt hat. Denn Aufgeschlossenheit, eine überaus hohe Leistungsbereitschaft, starkes Engagement und die Lust auf Neues zeichnen die Vorarlberger Bevölkerung nach wie vor aus.

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 2
  • Digitalisierung schreitet voran
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.