AA

Dieser April bricht alle Rekorde

Schwarzach - Unglaublich, aber wahr: Mit 13,6 Grad Durchschnittstemperatur lag der April über dem langjährigen Durchschnittswert für den Mai. Gartentipps

Statistisches Mittel für April wären 8,9 Grad – dieses Mittel wurde somit um 4,7 Grad übertroffen. So warm war es seit Beginn der Aufzeichnungen überhaupt noch nie, der bisherige Rekordwert von 12,5 Grad stammte aus dem Jahre 1961.

Alle Rekorde gesprengt hat die Sonne. Sie lachte im April durchschnittlich 156 Stunden vom Himmel. Heuer wären es beinahe 300 geworden, hätte es nicht gestern Nachmittag noch zugezogen und damit die monatliche Sonnenscheindauer auf etwa 296 Stunden begrenzt.

Angesichts der Rekorde bei Temperatur und Sonnenschein müsste es eigentlich auch beim Niederschlag einen Spitzenwert geben. Mitnichten, da war der verregnete dritte April, der 18,6 Liter pro Quadratmeter auf Bregenz niederprasseln ließ, ein weiterer Liter folgte dann am 7. April, und das war’s auch schon. Feldkirch war übrigens noch trockener, dort waren es nur 12,5 Liter.

Um einen trockeneren April zu finden, musste Günter Scheibenreif von der ZAMGWetterdienststelle Bregenz weit zurückblättern: Im April 1946 waren es nur 14 Liter, und an den trockensten April seit Beginn der Aufzeichnungen kann sich niemand mehr erinnern, das war nämlich schon 1893, als ganze zwei Liter in den Messgläsern waren.

Durchschnittswert für den April sind 143 Liter, der Rekord stammt aus dem Jahre 1965 mit unglaublichen 351 Litern.

Bundesweit wird nicht nur der wärmste April seit Beginn der Aufzeichnungen vor mehr als 130 Jahren verzeichnet, er war auch – fast – überall der trockenste.

19,6 Liter Niederschlag pro Quadratmeter, gefallen am 3. und 7. April, machen Bregenz im Vergleich mit anderen Landeshauptstädten zum Ausreißer, denn Eisenstadt blieb überhaupt ohne Regen, in Linz gab es einen und in Wien sowie St. Pölten zwei Liter Regen.

Nicht nur die Landwirtschaft sieht sich wachsenden Problemen gegenüber, auch Hobbygärtner kämpfen wie die Feuerwehr gegen den Wassermangel. Nicht immer mit tauglichen Mitteln und dementsprechend auch ohne Erfolg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dieser April bricht alle Rekorde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen