Diebische Familie unterwegs

Zwei Mädchen bestehlen nach Ablenkungsmanöver eine Tankstellenangestellte. Einer der ältesten Tricks von Dieben funktioniert offenbar immer noch sehr gut.

Eine südeuropäische Familie, die die eigenen Kinder als Diebinnen einsetzt, hat jetzt an der Harder Agip-Tankstelle zugeschlagen. In der Nacht auf gestern haben die Verdächtigen mit einem einfachen Ablenkungstrick die Tankstellenangestellte Daniela Pirker getäuscht und die 35-jährige Harderin ausgeraubt.

„Ich hatte Nachtdienst und gegen zehn Minuten vor zehn kam plötzlich ein etwa 50-jähriger Mann mit südländischem Aussehen in den Verkaufraum. Er fragte, ob er seine Trinkflasche mit Leitungswasser auffüllen könne“, berichtet die Angestellte den „VN“. Kurz darauf betritt eine südländische Frau den Verkaufsraum und fragt, ob sie auf die Toilette gehen dürfte. Die beiden lamentieren mit der Angestellten, verwickeln sie in ein Gespräch und lenken von zwei Mädchen ab, die unbemerkt von der Harderin in die Tankstelle kommen.

„Die beiden haben herumgefuchtelt, unverständlich geredet und mich total wahnsinnig gemacht, ich wusste nicht, was sie von mir wollten“, so die Harderin. Während die beiden Erwachsenen die Angestellte ablenken, gehen die etwa 14-jährigen Mädchen in einen Nebenraum und stehlen die Handtasche von Daniela Pirker mit 250 Euro. Die Überwachungskamera der Tankstelle hält alles fest. „Ich konnte nicht glauben, was ich auf dem Video gesehen habe. Diese Dreistigkeit ist unfassbar“, beschreibt Daniela Pirker den Moment.

Die Polizei Hard vermutet, dass es sich bei den Personen um Verwandte handelt, die „Familienbande“ ist flüchtig. Hinweise sind an die Polizei Hard unter 05 9133-8125 erbeten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Diebische Familie unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen