AA

Die Zukunft des Walgaus

Das Walgauforum ist auch für den Schlinser Regionalplaner Georg Rauch spannend.
Das Walgauforum ist auch für den Schlinser Regionalplaner Georg Rauch spannend. ©Harald Hronek

Das dritte öffentliche Walgauforum tagt am 18. September in Bludesch.

(amp) Der Frage “Wie schaut die Zukunft des Walgaus aus?” will das Walgauforum gemeinsam mit den Bewohnern der Region am 18.September im Rahmen einer ganztägigen Informations- und Diskussionsveranstaltung in den Räumen der Bludescher Volksschule nachgehen. “Ein Grundstein für das regionale Entwicklungskonzept Walgau”, stellt Projektbegleiter Manfred Walser fest und hofft auf möglichst rege Teilnahme. Das Regionale Entwicklungskonzept will zwei Generationen in die Zukunft blicken und Zukunftschancen ebenso ausloten, wie Risiken und Ressourcen, mit denen besonders sorgsamer Umgang geboten ist, analysieren.

Was ist in 50 JahrenWas in 50 Jahren alles passieren kann, lässt sich nur erahnen, aber nicht konkretisieren. Kein Wissenschaftler kann soweit in die Zukunft schauen und eine gesicherte Prognose abgeben. Aber es ist möglich, wichtige Entwicklungen (Bevölkerungsentwicklung, Finanzen, Rohstoffe, Energie usw.) zu untersuchen und zu skizzieren, was im besten Fall und im Worst Case passieren könnte. Irgendwo zwischen den beiden Extremen liegt die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung. Hilfreich dabei ist ein Blick in die Vergangenheit” ist Walser überzeugt. Dr. Elmar Schüll, Mitarbeiter am Zentrum für Zukunftsstudien an der FH Salzburg und Dr. Edgar Göll, Mitarbeiter am IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung Berlin werden die Diskussion wissenschaftlich begleiten.

DiskussionDie gewonnen Erkenntnisse bilden Grundlage für das Spektrum Regionale Entwicklung. In Gruppen sollen Themen wie Die Zusammenarbeit im Walgau stärken – Die Region bleibt in allen Teilen lebenswert – Die Region findet ein Gleichgewicht zwischen verschiedenen Flächennutzungen – Die Potentiale der Landschaft in Wert setzen – Eine Region für Erholung und ‚sanften’ Tourismus – Klein- und Mittelbetriebe werden gestärkt und ergänzen die gute Wirtschaftsstruktur – Die Region stellt sich die Energiefrage – Ein Verkehrskonzept für den ganzen Walgau – Kultur und Geschichte halten den Walgau zusammen, diskutiert werden. Anmeldung zur Teilnahme am Walgauforum sind an das Walgausekretariat bis längstens 10. September unter sekretariat@imwalgau.at erbeten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Düns
  • Die Zukunft des Walgaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen