Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Weichen sind gestellt

Der Vorstand des SCBWW: Othmar Hirschauer (Kassier), Bruno Hummer (Präsident), Hannes Kager (Geschäftsführer), Martin Nessler (Trainer).
Der Vorstand des SCBWW: Othmar Hirschauer (Kassier), Bruno Hummer (Präsident), Hannes Kager (Geschäftsführer), Martin Nessler (Trainer). ©Elke Kager Meyer

Die Jahreshauptversammlung des Skiclub Brandnertal-Walgau-Walsertal ist traditionell eine Veranstaltung, bei der die tollen Erfolge der Nachwuchsrennfahrer aus dem Skibezirk einmal mehr in den Vordergrund gerückt werden: Aushängeschilder sind dabei aktuell Michelle Morik als Mitglied des ÖSV-B-Kaders und Kerstin Nikolussi als absolutes Nachwuchstalent, die in ihrem Jahrgang österreichweit die Nummer eins ist. Doch auch die jüngeren Schülerläufer sind stark im Kommen – so etwa Nadine Taudes als dreifache Landesmeisterin, sowie Santina Cavada, Matthias Burtscher, Olivia Sparr und viele mehr. Den Grundstein für diese Erfolge legen die Ortsvereine, die im SC BWW gemeinsam mit der SRG Walgau ein umfangreiches Schülertraining organisieren. “Da bleibt uns nur zu gratulieren und entsprechend stolz darauf zu sein”, sind sich Präsident Bruno Hummer und Trainer Martin Nessler einig.

Derzeit wird intensiv für die kommende Rennsaison trainiert: Zweimal wöchentlich wurde über die Sommermonate Konditionstraining angeboten, jährlich stehen rund 30 Gletschertrainingstage und noch mehr Schnee-Trainingstage auf dem Programm. Der SCBWW ist aber auch Organisator des Walgau-Raiffeisen-Schülercups, wo auch der skibegeisterte Nachwuchs die Möglichkeit hat, sind regional zu messen. Präsident Bruno Hummer nutzte auch die Gelegenheit, sich bei den Sponsoren für ihre Unterstützung zu bedanken. “Sonst wäre ein Training in diesem Umfang nicht möglich.” Für drei weitere Jahre verlängert werden konnte übrigens der Vertrag mit dem Hauptsponsor, den Raiffeisenbanken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Die Weichen sind gestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen