AA

Die Sprache ohne Worte

Carlos Martinez - der große stille Künstler.
Carlos Martinez - der große stille Künstler. ©Veranstalter/TaK

Der berühmte spanische Pantomime Carlos Martinez gastierte erfolgreich im TaK.

Schaan. Auf der leeren TaK-Bühne ist der letzte Applaus verrauscht. Ein unauffälliger Mann mit Stirnglatze wischt sich die weiße Schminke vom Gesicht in ein rotes Handtuch. Der private Carlos Martinez hat seine Bühnenfigur abgelegt und plaudert nun nach einer fulminanten Vorstellung mit dem Publikum.
Der sehnlichste Wunsch des 1955 im spanischen Asturien geborenen Künstlers sei es gewesen, einmal einer zu werden, der auf der ganzen Welt verstanden wird. Musik hätte es sein können; vor 25 Jahren ist es die Pantomime geworden. Carlos Martinez ist der berühmteste spanische Pantomime; erstmals gastierte er in Liechtenstein, und das Publikum lag diesem großartigen, tiefgründigen Künstler sofort zu Füßen.

Meister der kleinen Gesten

Carlos Martinez hat keinerlei Requisiten. Er ist gleichsam wie ein Weißclown geschminkt, trägt schwarze Kleidung und zwei weiße Handschuhe. Dahinter fast ein bisschen bedrohlich die Bühne ganz in Schwarz und um ihn herum das große “Volk” seiner Figuren und Gesichter, die Vielfalt von Leben und Alltag, gebannt in minutiös kurze, aber punktgenau treffende Gesten, Bewegungen, Strahlegesichter, Fratzen; Kummer und Leid, Willkommen und Abschied, Jugend und gebrechliches Alter usf. ungemein einprägsam vermittelnd.
Eine Sprache ohne Worte – bisweilen untermalen aber Chopin oder Rossini mit passenden Klängen. Im ersten Teil des Abends ergötzten etwa “Die Taschenuhr”, “Der Spiegel”, Die Dusche” oder “Der Einbrecher”; im zweiten Teil erzählte der grandiose Pantomime den Lebensrückblick eines alten Glöckners im Turm mit Hochzeit, Kindersegen, aber auch Basketballspiel, Bahnhofambiente und anderen menschlichen Alltäglichkeiten. Ergreifend der finale Glockenschlag nach großer Anstrengung des Greises am Glockenstrang… Diese Sprache ohne Worte verbindet Menschen gewiss mehr als manch vollmundiges Geschwätz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Die Sprache ohne Worte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen