AA

Die Sehnsucht der Franziska Rosenthal: Ein historisch-szenischer Stadtrundgang

v. r. Bürgermeister Dieter Egger, Kulturreferentin Elisa Rosegger, Andrea Ruckendorfer (GF Stadtmarketing) und Sophie Gruber (Kulturabteilung) überreichten bei der Generalprobe einen Blumenstrauß an „Franziska“.
v. r. Bürgermeister Dieter Egger, Kulturreferentin Elisa Rosegger, Andrea Ruckendorfer (GF Stadtmarketing) und Sophie Gruber (Kulturabteilung) überreichten bei der Generalprobe einen Blumenstrauß an „Franziska“. ©Stadt Hohenems
 Begleiten Sie die ehemalige Besitzerin der beeindruckenden Villa Rosenthal auf einem Spaziergang durch das Jüdische Viertel in Hohenems.

Bei ihrem imaginären Abschied von den Orten ihrer Kindheit und Beziehungen tauchen Sie ein in Geschichten, die Franziska mit der Stadt ebenso wie mit ihrer Sehnsucht nach der Welt außerhalb verbindet. Ein theatraler Blick in die Zeit um 1914 aus dem Blickwinkel dieser bedeutenden Hohenemserin eröffnet sich.

Die Aufführungen finden jeweils um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist vor dem Tourismusbüro in der Marktstraße 2. Dauer: ca. 50 Minuten!

Aufführungen sind am:
• 27. und 28. August 2020
• 3. und 4. September 2020

Preis: 15 Euro pro Person

Kartenvorverkauf jeweils bis zum Vortag um 16 Uhr im Tourismusbüro Hohenems unter Tel. 05576/42780 oder E-Mail tourismus@hohenems.at!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Die Sehnsucht der Franziska Rosenthal: Ein historisch-szenischer Stadtrundgang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen