AA

Die Seele Europas – Schiffsprozession auf dem Bodensee

Feldkirch - Rund 3500 Menschen, fünf Schiffe und das Bild eines vereinten Europas – die jährliche Schiffsprozession zählt zu den größten kirchlichen Veranstaltungen des Jahres.

Rund 3500 Pilger aus dem Dreiländereck Österreich-Deutschland-Schweiz machen sich Jahr für Jahr am 15. August zur Fatima-Schiffsprozession auf. Begonnen hat alles vor nunmehr 30 Jahren, als Ferdinand Andreatta aus Bludenz die Idee zur ersten Schiffsprozession auf dem Bodensee umsetzte. An der Schnittstelle der drei Länder, in der Fußacher Bucht, treffen sich seitdem jeweils zum Fest Maria Himmelfahrt die Prozessionsschiffe aus Rohrschach, Lindau und Bregenz und geben der Idee des vereinten Europas ein sichtbares Zeichen. Der eucharistische Segen und ein Feuerwerk schließen die Wallfahrt zu hoher See ab, bevor die Schiffe verabschiedet werden und ihre Rückfahrt, begleitet von Musik und Gebet, antreten. 

„Wesentliches Geschehen für Europa“

Was also mit einer zündenden Idee begann, ist heute mit fünf Schiffen und jährlich rund 3500 Pilgern eine der größten kirchlichen Veranstaltungen des Jahres, deren symbolische Dimension Diözesanbischof Dr. Elmar Fischer – heuer als Ehrengast geladen – besonders betont: „Sie bringen ein wesentliches Geschehen für Europa zum Ausdruck. Die Staaten wachsen zusammen. Dieses Vernetzen zwischen den Ländern soll nicht nur wirtschaftlich zur Erhöhung des Lebensstandards beitragen. Es geht auch ganz zentral darum, Europa eine christliche Seele zu geben.“
Bischof Dr. Elmar Fischer wird die Prozession an Bord des Sakramentenschiffs, das von weiteren Wallfahrtsschiffen flankiert wird, begleiten.

Besonders stolz sind die Vorarlberger Mitorganisatoren, dass das zentrale Schiff mit der Monstranz seit Beginn der Schiffsprozession vor 30 Jahren vom Bregenzer Hafen aus ablegt.

Programm

Hl. Messen in Vorarlberg
17.30 Uhr: Festmesse in der Kapuzinerkirche Bregenz

Hl. Messen in Wigratzbad (Sühnekirche)
9.30 Uhr: Amt – Prof. Dr. Joachim Piegsa, Augsburg: „Christen Europas, fürchtet euch nicht!“
11.00 Uhr: Spätmesse – Prof. Dr. Joachim Piegsa, Augsburg
12.45 Uhr: Rosenkranz mit Betrachtungen vor dem Allerheiligsten
13.30 Uhr: Hl. Messe – Pfarrer Wilhelm Meir, Wigratzbad: „Die Königin des Himmels: ,… und es wird Friede sein …’“
15.00 Uhr: Rosenkranz mit Betrachtungen vor dem Allerheiligsten
16.00 Uhr: Pontifikalamt mit S. E. Bischof Dr. Elmar Fischer, Feldkirch: „Die Chance, die Fatima uns schenkt“
18.30 Uhr: Abfahrt in Wigratzbad zu den Häfen Bregenz und Lindau
In allen Gottesdiensten finden Kräuterweihen statt.

Auf dem See
20.00 Uhr: Fatima-Schiffsprozession für ein vereintes Europa
Bischof Dr. Elmar Fischer, Feldkirch
Bischof Markus Büchel, St. Gallen
Weihe Europas an das Unbefleckte Herz Mariens und Eucharistischer Segen über die Länder Europas

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Die Seele Europas – Schiffsprozession auf dem Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen