Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Schule zukunftsfit machen

Das Schulgebäude in Brederis wird schrittweise saniert und adaptiert.
Mehr zum Thema

Moderne Pädagogik braucht entsprechende Räumlichkeiten – vor diesem Hintergrund beschäftigt sich eine Projektgruppe seit zwei Jahren mit den pädagogischen Einrichtungen im Ortsteil Brederis. In mehreren Workshops haben sich Experten gemeinsam mit dem Architekten Heinz Ebner und Karin Doberer vom Büro „LernLandSchaft“ Gedanken über die räumlichen Anforderungen gemacht und ein „Pädagogisches Raumfunktionsbuch“ erstellt. Zwei Trends wurden ausgemacht: Das starre Klassenzimmer löst sich zunehmend auf, dafür werden Lernlandschaften geschaffen und auf kurz oder lang wird der Weg an der Ganztagesschule nicht vorbeiführen. Das heißt, dass es Räume braucht zum Lernen aber auch Räume für den Rückzug, die Erholung und das freie Spiel. In der Kleinkindbetreuung kommen noch altersbedingte Anforderungen wie Wickel- und Ruheraum hinzu. Ideal ist ein Schulraum, der viele Nutzungen zulässt und flexibel genug ist, um sich verändernden Gegebenheiten anzupassen.

Erste Schritte

Das Pädagogische Raumfunktionsbuch dient als Grundlage für den Umbau des Schulgebäudes in Brederis. Aufgrund eines Wasserschadens rückte die Turnhalle ganz oben auf die Prioritätenliste – deren Sanierung wurde zeitgleich mit einer Modernisierung des Kindergartens in Angriff genommen. Vor wenigen Wochen wurden die sanierten Räumlichkeiten feierlich eröffnet. Der Kindergarten wird als Schwerpunktkindergarten mit erweiterten Öffnungszeiten und Mittagstisch geführt. Mit dem Umbau wurde ein direkter und barrierefreier Zugang in den Bewegungsraum im Untergeschoss eingerichtet. Investiert wurde im Kindergarten zudem in die Küche, in teilweise neue WC-Anlagen, die Schaffung eines Essbereichs sowie die Modernisierung der Garderoben.

Nächste Schritte

Es ist geplant, dass die Kleinkindbetreuung vom Untergeschoss ins Erdgeschoss hinaufziehen und die Schülerbetreuung vom Erdgeschoss ins Dachgeschoss umsiedeln wird. Sanitäranlagen, Belüftung und Beschattung müssen dementsprechend adaptiert werden. Die Umsetzung dieser Arbeiten soll bis 2020 erfolgen.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 4
  • Die Schule zukunftsfit machen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.